Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht KW 8: Spanien beherrschte das Segment der Blondorangen

01. März 2018

Bei den Blutorangen dominierte kontinuierlich Italien, vorrangig mit Moro und nachgeordnet mit Tarocco. Spanien beherrschte mit Lane Late, Navelina und Navel das Segment. Türkische Washington Navel, marokkanische Salustiana und italienische Navelina rundeten es ab. Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 8 / 18" hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Blutorangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Blondorangen: Die Präsenz von ägyptischen Partien weitete sich aus, speziell die von Valencia Late.

Bei den Blutorangen dominierte kontinuierlich Italien, vorrangig mit Moro und nachgeordnet mit Tarocco. Washington Sanguine aus Marokko und Spanien komplettierten die breitgefächerte Warenpalette. Türkische und spanische Cara Cara waren punktuell begehrt und verteuerten sich infolgedessen.

BLE Grafik MB 8 Kw 18

Generell überzeugten die Produkte in der Regel hinsichtlich Haltbarkeit, Ausfärbung und Geschmack. Zwar schränkte sich die Verfügbarkeit ein, da sich aber die Nachfrage ebenso begrenzte, veränderten sich die Notierungen nicht wesentlich. Hier und da verfestigten sie sich, so etwa in Frankfurt und Köln für spanische Lane Late und Salustiana.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 8 / 18
Copyright © fruchtportal.de

x

Veröffentlichungsdatum: 01.03.2018

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Orangen, Blondorangen