Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Ukrainische Apfelexporte an EU um das Neunfache gestiegen

16. Februar 2018

Ein Rückgang der Apfelproduktion in der EU ermöglicht der Ukraine, ihre Exporte an den europäischen Markt zu steigern, berichtet Fruit-Inform unter Bezugnahme auf die offiziellen Zollstatistiken. Den offiziellen Daten zufolge exportierte die Ukraine von Juli bis Januar 2017/18 9.200 Tonnen Äpfel an die EU.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Zum Vergleich, in dem gleichen Zeitraum 2016/17 beliefen sich die Apfelexporte der Ukraine an die EU auf 1.000 Tonnen, wobei der Großteil dieser Mengen Industrieäpfel waren.++Dennoch ist Weißrussland der führende Importeur ukrainischer Äpfel und hat seine Importe kräftig gesteigert. Zum Beispiel exportierte die Ukraine im Juli-Januar 2017/18 11.400 Tonnen Äpfel an dieses Ziel, ein Anstieg von 60% gegenüber dem gleichen Zeitraum der Vorsaison.

Es ist auch erwähnenswert, dass die Gesamtexporte dieser Früchte aus der Ukraine über 7 Monate 2017/18 21.000 Tonnen erreicht haben, was 130% mehr als in dem gleichen Zeitraum letzte Saison sind. Seit Januar 2018 exportierte das Land 4.200 Tonnen Äpfel, ein Anstieg von 80% gegenüber dem gleichen Monat 2017.

Quelle: Fruit-Inform

Veröffentlichungsdatum: 16.02.2018

Schlagwörter

Ukraine, Apfel, Exporte, EU