Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Die badischen Erzeugermärkte sehen Weiterentwicklungsmöglichkeit der Fruit Logistica

14. Februar 2018

Die genossenschaftlichen Erzeugermärkte aus Bruchsal, Oberkirch, Vogtsburg und von der Insel Reichenau waren mit einem starken Messe-Team bei der Fruit Logistica 2018.

badischen Erzeugermärkte, Weiterentwicklung, Fruit Logistica

Die zahlreichen Gespräche mit den Kunden des Lebensmittelhandels zeigten, dass einerseits eine frühzeitige Saison-Einschätzung hinsichtlich Mengen, Qualitäten und Erntebeginn unerlässlich für die Vermarktungsplanung sind. Andererseits zeigte der Rückblick in die Saison 2017, dass zwei Frostnächte im April nahezu die gesamte Vermarktungsplanung des Februars obsolet machen können.

Natürlich standen auch neue Sorten und Sorten-Weiterentwicklungen der badischen Hauptprodukte im Mittelpunkt der Gespräche, ebenso wie die Ausweitung des geschützten Anbaus und damit die Stärkung der Planungssicherheit.

Das Fazit der badischen Fruit Logistica-Teilnehmer fällt hinsichtlich der Zahl der Kontakte und Inhalte der Gespräche sehr positiv aus. Die Anregungen aus den Kundengesprächen, die Dauer der Fruit Logistica und den jährlichen Rhythmus zu überdenken, nehmen die Badener gerne in die eigenen Gremien zur weiteren Beratung mit. Für 2019 ist die Teilnahme schon beschlossene Sache.

Quelle: Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V. - Beratung Waren- und Dienstleistungsgenossenschaften

Veröffentlichungsdatum: 14.02.2018

Schlagwörter

Badische Erzeugermärkte, Weiterentwicklung, Fruit Logistica