Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Bananenexport aus der Dominikanischen Republik nicht so schlimm wie erwartet

07. Dezember 2017

Die Dominikanische Republik ist einer der Bananenlieferanten der Karibik, der während der Hurrikanperiode 2017 neben Guadeloupe, Dominica und Martinique schwer getroffen wurde. Die Bilder der Überflutungen hinterließen einen Eindruck. Der Schaden wurde dann von allen sehr ernst bewertet. Zwei Monate nach den klimatischen Ereignissen (Hurrikane Irma und dann Maria) ist die Bewertung weniger dramatisch als angekündigt.

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie das Französische Landwirtschaftsforschungszentrum (CIRAD)/FruiTrop berichtet, stoppten die Exporte in Woche 45 2017, die Exporte an die EU fielen um 19% (61.000 Tonnen weniger) gegenüber 2016, aber „nur“ um 12% (37.000 Tonnen weniger) im Vergleich mit dem Durchschnitt von 2014-15-16. Bessere Produktivität und insbesondere eine Ausdehnung der Flächen wirkten sich als ein Puffer aus. Deshalb ist für 2018 eine Rückkehr zu dem Höchststand vorhersehbar.

Quelle: FruiTrop/Cirad

Veröffentlichungsdatum: 07.12.2017

Schlagwörter

Bananen, Export, Dominikanischen Republik