Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Spanien: Doppelter Persimonen-Schaden nach weiteren Frösten erwartet

07. Dezember 2017

Spaniens Valenzianische Erzeugervereinigung (AVA-ASAJA) hat ihre Verlustschätzung für Persimonen auf 10 Millionen EUR verdoppelt, nachdem Erzeuger eine weitere Nacht mit Frösten erlitten. Eher diese Woche sagte die Organisation, die Persimonen-Industrie würde wahrscheinlich einen Verlust von 5 Millionen EUR infolge der Gefriertemperaturen erleiden, aber am Dienstag sagte sie, es gab Montagnacht weitere Fröste.

Bildquelle: Shutterstock.com Kaki Persimonen
Bildquelle: Shutterstock.com

Rund 20% des Persimonen-Ertages der Region muss noch geerntet werden, rund 2.600 ha.

Der Großteil der Persimonen-Produktion wird von der Versicherung gedeckt, sodass die überwiegende Mehrheit der Erzeuger, deren Felder unter den Folgen des Frostes litten, die Versicherung in Anspruch nehmen kann.

Zudem sagte AVA-ASAJA jetzt, anders als eher diese Woche, dass es in der Tat „ein Maß an Sorge“ unter den Zitruserzeugern gibt, dass der Frost die Zitruserzeuger der Region beeinträchtigt haben könnte. Allerdings war in den Gegenden, wo der Frost am strengsten war, die Zitrusernte schon sehr fortgeschritten und somit hat die Industrie keine schweren Folgen erlitten, hieß es.

Quelle: AVA-ASAJA

Veröffentlichungsdatum: 07.12.2017

Schlagwörter

Persimonen, Kaki, Frost