Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Spanien: Internationales Zwiebeltreffen 2017 in Albacete

15. November 2017

Das 2. Internationale Treffen des Zwiebelsektors, das International Onion Meeting (IOM) 2017, wird am Mittwoch und Donnerstag, dem 15. und 16. November, in Albacete, stattfinden. Es wird von der Vereinigung der Zwiebelerzeuger von Castilla-La Mancha (Asociación de Productores de Cebolla de Castilla-La Mancha, Procecam) organisiert. Das Ziel ist, die Hauptaspekte zu analysieren, die diesen Ertrag betreffen: Produktion, Märkte, Vertrieb, Export und Nachernte.

Bildquelle: Shutterstock.com Zwiebeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Das Treffen arbeitet mit dem Institut für Außenförderung von Castilla-La Mancha (Instituto de Promoción Exterior de Castilla-La Mancha, IPEX), der Rat der Gemeinden von Castilla-La Mancha, dem Kreistag und dem Stadtrat von Albacete zusammen.++Procecam, die ein Mitglied von FEPEX ist, sagte, für diese Ausgabe des IOM wurde die Stadt Albacete gewählt, da sie eine der wichtigsten Zwiebelproduktionsgegenden Europas ist, die in dieser Saison 2017 mehr als 5.000 ha Zwiebelanbau und eine Produktion von 364.234 Tonnen hatte.

Während der zwei Tage, an denen das IOM 2017 stattfindet, werden folgende Themen in 5 Hauptblöcken angesprochen: Märkte, Anbau, Vertrieb, Export und Nachernte. Der 15. November wird mit der Analyse der Märkte auf nationaler und internationaler Ebene in einem ersten Block beginnen, an dem unter anderem Dr. Alfonso Tarazone, Präsident der ACEC und Partner von Procecam, und der deutsche Experte Dr. Hans-Christoph Behr, von der Zentralen Markt- und Preisberichtstelle teilnehmen. Darauf folgen wichtige Neuheiten bei Züchtung und Sorten und es werden die Probleme des Systems der Hilfe für die Entwicklung von Saatgut sowie neue Weg zur Bekämpfung von Krankheiten, die den Ertrag betreffen, angesprochen.

Am Nachmittag werden in dem Block für den Vertrieb der Experte Dr. Jaime Palafox, von der Nebrija Business School, und Dr. Juan Carlos García, von dem Zertifizierer SHC, die verschiedenen existierenden Vertriebsketten und Lebensmittelsicherheitsbedürfnisse ansprechen, die aktuell bestehen. Am Ende des Tages werden bei dem Block Export die Bedürfnisse für den Außenhandel mit Zwiebeln und die verschiedenen bestehenden Bankinstrumente für den erfolgreichen Abschluss der Geschäfte thematisiert. Zudem wird im Laufe des Tages noch die Qualitätsmarke „Cebolla de La Mancha“ auf internationaler Ebene präsentiert, wodurch die in der Hauptanbauregion Spaniens kultivierte Zwiebel an Wert gewinnt.

Am Donnerstag, dem 16. November, wird der Nachternte-Block stattfinden, wo es um verschiedene Systeme der Lagerung und Nachentebehandlung sowie Neuheiten geht, die in dieser Hinsicht eingeführt werden. Um den Tag zu beenden, werden die Neuheiten in den Systemen für Weiterbearbeitung und Verpackung von Zwiebeln für ihre Verfügbarkeit bei dem Endverbraucher diskutiert.

Mehr Informationen: www.congresointernacionalcebolla.com und www.internationalonionmeeting.com.

Veröffentlichungsdatum: 15.11.2017

Schlagwörter

International, Zwiebeltreffen, Albacete, Zwiebeln