Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

"Steigender Konsum in Deutschland bietet Möglichkeiten"

13. November 2017

Am 9. November fand das informative Treffen „Kans-Rijker in Duitsland“ (zunehmende Möglichkeiten in Deutschland), in dem HortiVERSum, in Zoetermeer statt. Es wurde von GroentenFruit Huis in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Niederländischen Handelskammer und dem „Germany Desk“, insbesondere hinsichtlich des deutschen Einzelhandels- und Lebensmitteldienstleistungsmarktes und Verbrauchertrends, organisiert.

Foto © GroentenFruit Huis
Foto © GroentenFruit Huis

Wie von der Dachorganisation für den Obst- und Gemüsesektor der Niederlande, GroentenFruit Huis, berichtet, ist Deutschland bei weitem der wichtigste Verkaufsmarkt für die Niederlande und das spiegelte sich in der Teilnahme wieder. Über 60 Teilnehmer wurden unter anderem von Joachim Stacke, Geschäftsführer der deutschen Supermarktkette EDEKA Rhein-Ruhr, inspiriert.

Wilco van den Berg, Marktanalyst bei GroentenFruit Huis, hielt eine Präsentation über den deutschen Konsum von Obst und Gemüse. Dieses Jahr haben die Verbraucherkäufe zugenommen. Der deutsche Verbraucher entscheidet sich zunehmend für gebrauchsfertige Produkte (Convenience), weswegen vorbearbeitetes Gemüse, geschnittenes Obst und Naschgemüse populär sind. Allerdings ist vorgeschnittenes Gemüse noch nicht so beliebt wie in den Niederlanden, hieß es. Bei deutschen Verbrauchern hat geschnittenes Gemüse einen Anteil von 4,5% an Gemüse insgesamt, in den Niederlanden sind es 35% des Gemüses. Zudem gibt es ein wachsendes Interesse an Beeren und exotischen Früchten wie Avocados, Mangos und Blaubeeren.

Weitere Informationen gab es über das neue Verpackungsgesetz in Deutschland, das am 1. Januar 2019 in Kraft treten wird. In Deutschland ist das Recycling von Verpackungen seit 1991 vorgeschrieben.

Auf dem Treffen wurde auch dem deutschen Lebensmitteldienstleistungsmarkt Aufmerksamkeit geschenkt. Was sind die Möglichkeiten für den niederländischen Obst- und Gemüsesektor? Der Gesamtumsatz dieses Marktes beträgt mehr als 73 Millionen EUR.

Außerdem gab es Informationen über die deutsche Lebensmittelkultur, die anders als in den Niederlanden ist. Deutschland ist auch das sechste Land weltweit unter den Ländern mit den meisten Vegetariern. Die Nachfrage nach Bio-Produkten steigt in Deutschland ebenso, womit Deutschland bei weitem der größte Markt für Bio-Produkte in Europa ist.  

Quelle: GroentenFruit Huis

Veröffentlichungsdatum: 13.11.2017

Schlagwörter

Treffen, Sektor, Konsum, Deutschland, Möglichkeiten