Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU-Erzeuger werden von vereinfachten Regelungen profitieren – mehr Flexibilität für EU-Länder

30. Oktober 2017

Mehr Flexibilität für EU-Länder, um junge Erzeuger zu unterstützen, mehr ökologische Fokusbereiche, mehr Unterstützung für Erzeuger, die Einkommensverlusten begegnen – das waren nur einige der vorgeschlagegnen Verbesserungen für die EU-Agrarlebensmittelpolitik, auf die sich die EU-Mitgliedsstaaten am 16. Oktober 2017 geeinigt haben.

Bildquelle: Shutterstock.com  Anbau
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Änderungen für die vier wichtigsten Regelungen, welche die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) leiten, werden erst in Kraft treten, wenn eine Vereinbarung über alle Aspekte des gesamten Vorschlags (die sogenannte Omnibus-Regelung) erreicht ist. Lesen Sie hier mehr. 

Quelle: Europäische Kommission

Veröffentlichungsdatum: 30.10.2017

Schlagwörter

EU, Erzeuger, Regelungen