Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Simbabwe verbietet Obst- und Gemüseimporte

19. Oktober 2017

Damit Devisen gespart werden hat der simbabwische Präsident Robert Mugabe den Import von Obst und Gemüse untersagt. Der Importstopp gilt ab sofort, wie der Agrarminister Joseph Made laut SDA gegenüber der Zeitung "The Herald" sagte. Die Einfuhr von Obst und Gemüse sei eine Verschwendung von Devisen. Stattdessen soll das Geld für Dünger und Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden, so Lid.ch.

Bildquelle: Shutterstock.com Obst
Bildquelle: Shutterstock.com

Simbabwe leidet seit Jahren unter einer schweren Wirtschaftskrise und hat die eigene Währung nach einer Hyperinflation 2009 durch den US-Dollar ersetzt. Diese Noten gingen aus, weshalb eine Anleihe-Währung ausgegeben wurde. Auch diese Noten werden laut Nachrichtenagentur SDA nun knapp.

Die landwirtschaftliche Produktion geht seit langem zurück. Unter anderem hatte Mugabe weisse Grossfarmer vertrieben und das Land unter landlosen Schwarzen aufgeteilt.

Quelle: Lid.ch

Veröffentlichungsdatum: 19.10.2017

Schlagwörter

Simbabwe, Obst, Gemüseimporte