Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Sachsen - Anhalt: Durch Werbeaktionen ist der Absatz im Lebensmitteleinzelhandel angezogen

11. Oktober 2017

In einigen Regionen geht die Ernte nur sehr schleppend voran. Insbesondere die schweren Böden, wie in der Börde, haben sich durch immer wieder einsetzende Regenschauer vollgesogen. Es ist häufig neblig und trüb. Zum Abtrocknen der Böden fehlen Sonne und Wind.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Noch bleibt genug Erntezeit, aber die Tage werden immer kürzer und die Erntemenge ist groß. Teils wird zusätzlicher Lagerraum benötigt. Die Erzeugerpreise konnten das Vorwochenniveau halten. Ware für Einkellerungsaktionen liegt häufig auf niedrigerem Preisniveau. Die Schälkartoffelpreise bleiben unverändert im Vergleich zur Vorwoche.

Mecklenburg - Vorpommern
Das Preisniveau für Speisekartoffeln hat sich gegenüber der Vorwoche nicht verändert. Die Bevorratungsaktionen im Lebensmitteleinzelhandel sorgen für guten Umsatz im Packgeschäft. Der Tourismus an der Küste floriert angesichts der warmen Temperaturen und des Feiertages. Entsprechend hoch ist der Schälkartoffelabsatz. Die Preise für Schälkartoffeln bleiben stabil auf dem Niveau der vergangenen Woche. Die Speisekartoffelernte geht zügig voran, hier und da sorgen kurze Regenschauer für Rodeunterbrechungen. Es wird weiterhin von einer gut durchschnittlichen Ernte ausgegangen.

Brandenburg
Die Erzeugerpreise für Speisekartoffeln aus der Region halten knapp das Vorwochenniveau. Aus den Versandregionen ist teils preiswertere Ware zu beziehen, die häufig in Werbeaktionen fließt. Die Einkellerungsaktionen sowie der Feiertag sorgen für guten Umsatz in den Handelsketten. Bei überwiegend gutem Wetter gehen die Rodearbeiten schnell vorwärts, teils sind die Lagerhäuser gefüllt. Übermengen erfordern Notlösungen für die Lagerung der Kartoffeln. Die Schälkartoffelpreise verharren auf Vorwochenniveau.

Sachsen
Die Speisekartoffelernte ist gut vorangekommen. Die Kartoffelqualität ist überwiegend zufriedenstellend, nur vereinzelt tritt Fäulnis auf. Es wird sich erst im Lagerungsprozess zeigen, ob die Haltbarkeit gegeben ist. Einkellerungsaktionen sowie der Feiertag sorgen nach wie vor im Lebensmitteleinzelhandel und in den Discountern für guten Umsatz. Das Preisniveau für Speisekartoffeln bleibt unverändert auf dem Niveau der Vorwoche. Die Preise für Schälkartoffeln sind unter Druck, halten aber ebenfalls das Vorwochenniveau.

Thüringen
Bei Rodebedingungen, die gebietsweise von Regenschauern unterbrochen wurden, sind voll im Gange. Das Preisniveau für Speiseware bleibt auf dem Niveau der vergangenen Woche. Die Schälkartoffelpreise konnten ebenfalls ihr Vorwochenniveau halten. Die Einkellerungsaktionen sind gut gelaufen. Danach ist der Verbrauch abrupt eingebrochen. Insgesamt erzielt diese Werbemaßnahme nicht mehr den gewünschten Absatz. Die Kundschaft bevorratet sich kaum noch für längere Zeit, oft fehlen die geeigneten Lagerbedingungen in den Haushalten.

Quelle: MIO-Lallf

Veröffentlichungsdatum: 11.10.2017

Schlagwörter

Marktinformation, Kartoffeln, Ostdeutschland, Lebensmitteleinzelhandel