Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Globaler Kirschhandel behält Schwung bei

20. September 2017

Die globalen Exporte sind dank einer größeren exportierbaren Menge in Chile und den Vereinigten Staaten mit einer Zunahme von 10% auf über 400.000 Tonnen vorhergesagt. Die globalen Verkäufe von Süßkirschexporten beliefen sich 2016 auf 2,4 Milliarden USD. Deutschland stand unter den 15 Ländern, die 2016 den höchsten Doller-Wert an Süßkirschen exportierten, mit 24,7 Millionen USD auf Platz 12, das waren dem Wert nach 1,04% der globalen Süßkirschexporte 2016.

Bildquelle: Shutterstock.com Kirschen
Bildquelle: Shutterstock.com

Insgesamt hat der Wert der Süßkirschexporte für alle exportierenden Länder seit 2012 um einen Durchschnitt von 44,1% zugenommen, wo die Süßkirschlieferungen einen Wert von 1,6 Milliarden USD hatten. Im Jahresvergleich hat der Wert der Süßkirschexporte von 2015 bis 2016 um 34,6% zugenommen.

Unter den Kontinenten waren Lateinamerika (ausgenommen Mexiko) und die karibischen Länder 2016 für den höchsten Dollar-Wert an exportierten Süßkirschen verantwortlich, wobei die Lieferungen einen Wert von 819,6 Millionen USD oder 34,5% der globalen Exporte hatten. An zweiter Stelle waren die asiatischen Exporte mit 25,9%, während 21,7% der weltweiten Süßkirschlieferungen aus Nordamerika stammten. Kleinere Prozentanteile kamen aus Europa (13,9%), Ozeanien, vor allem Neuseeland und Australien (3,8%), und Afrika (0,3%).

Quelle: worldstopexports.com

Veröffentlichungsdatum: 20.09.2017

Schlagwörter

Kirschen, fruchthandel