Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Frankreich: SIIM verstärkt seine Zusammenarbeit mit Hafen von Dünkirchen für O&G-Importe

14. September 2017

Das Unternehmen SIIM (Société Internationale d'Importation), eines der führenden in dem französischen und europäischen Markt für importierte Bananen, Ananas und andere tropische Früchte, verstärkt seine Zusammenarbeit mit dem Hafen von Dünkirchen bei Produkten von der Westküste von Afrika und insbesondere Mangos von der Elfenbeinküste.

Foto © Port de Dunkerque
Logistiklagerhaus für Obst und Gemüse. Dunfresh: temperaturkontrolliertes Lagerhaus (26.000 m²) mit Spezialisierung auf die Logistik für Obst und Gemüse. Foto © Port de Dunkerque

Der Generaldirektor, Vincent Omer-Decugis, betonte in April die hervorragende Leistung des Hafens von Dünkirchen bei der Abfertigung von gekühlten und tiefgekühlten Waren: „Der Hafen Dünkirchen erfüllt jetzt alle Bedingungen für den Transit unserer Produkte mit strenger Einhaltung der Qualitätskriterien, die wir uns selbst gesetzt haben. Die Einrichtungen und Dienste des Hafens bedeuten, dass wir Obst und Gemüse zu voller Zufriedenheit und mit der Garantie kompletter Kontrolle durch die Hafenlogistikkette importieren können. Das ist ein wirklicher strategischer Faktor für uns und unsere Kunden, denen wir die Verlässlichkeit unserer Lieferkette versprochen haben, was die Qualität unserer Produkte garantiert“, erklärte Vincent Omer-Decugis, wobei er hinzufügte, dass er auch hofft, die Zusammenarbeit mit Dünkirchen in den nächsten Monaten weiterzuentwickeln, insbesondere durch den Import einer größeren Menge ihrer Flaggschiffprodukte, wie Ananas und Bananen aus Ecuador.

Stéphane Raison, Hauptgeschäftsführer (CEO) des Grand Port Maritime de Dunkerque, kommentierte: „Wir sind hocherfreut, diese Zusammenarbeit zu verstärken, die das Vertrauen zeigt, das SIIM in uns hat, das wegen der Qualität seiner Produkte und Prozesse anerkannt ist.“

Quelle: Hafen von Dünkirchen (Port de Dunkerque)

Veröffentlichungsdatum: 14.09.2017

Schlagwörter

SIIM, Hafen, Dünkirchen, Importe