Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Panalpina Luxemburg erhält Lizenz für Abfertigung von biologischem Obst und Gemüse

30. August 2017

Panalpinas Drehkreuz an dem Luxemburger Flughafen (LUX) hat von Certisys offiziell die Lizenz bekommen, biologisches Obst und Gemüse abzufertigen. Dies macht das internationale Frachttransport- und Logistikunternehmen Panalpina zu dem ersten und einzigen lizenzierten Empfänger von biologischem Obst und Gemüse an dem LUX, welcher der Frachttonnage nach einer von Europas geschäftigsten Flughäfen ist.

Panalpina Tail Boeing 747-8 Freighter the "Spirit of Panalpina". Foto © Olivier Minaire
Tail Panalpina Boeing 747-8 Freighter the "Spirit of Panalpina". Foto © Olivier Minaire

Das zeigt auch das Engagement des Unternehmens für die Entwicklung des Netzwerks für verderbliche Waren von Panalpina (Panalpina Perishables Network) nicht nur durch Mengenwachstum, sondern auch durch Investition in Qualitätsprozesse und Mehrwertdienste, von denen die Kunden direkt profitieren.

Quint Wilken, Panalpinas regionaler Leiter für verderbliche Waren Europa (Perishables Europe), erklärte die Bedeutung der neuen Zertifizierung von Certisys: „Um biologisches Obst und Gemüse in dem Supermarkt verkaufen zu können, muss jeder Teil der Lieferkette, von dem Erzeuger bis zu dem Endvertrieb, durch eine der kontrollierenden Stellen zertifiziert sein. Wenn die Kette unterbrochen wird, darf das Produkt nicht  mehr biologisch genannt werden.“

Panalpina hat nun drei von Certysis lizenzierte Flughafenstandorte in Europa: London Heathrow, Amsterdam und Luxemburg, die beide direkt mit der Rollbahn verbunden sind, wodurch der kürzestmögliche Weg zwischen Flugzeug und Transitlager sichergestellt wird.  

Quelle: Panalpina

Veröffentlichungsdatum: 30.08.2017

Schlagwörter

Panalpina Luxemburg, Lizenz, Abfertigung, Bio, Obst, gemüse, Logistik