Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Erntebeginn und Festauftakt für Marillen mit Qualitätszeichen Südtirol

03. August 2017

Zwischen 500 bis 1.200 Metern Meereshöhe im Vinschgau zuhause, beginnt nun die Erntesaison für die „Botschafter des Sommers“: die Marillen mit Qualitätszeichen Südtirol. Seit letztem Jahr neues Mitglied der Produktfamilie zeichnen sich die geprüften Marillen durch ihre garantierte Herkunft und Qualität aus - die Voraussetzungen für den vollen Fruchtgeschmack und den hohen Anteil an Vitaminen und Mineralien.

Bildquelle: Shutterstock.com Marillen
Bildquelle: Shutterstock.com

Aber leider müssen sich Liebhaber von Südtiroler Marillen wie im letzten Jahr auf eine verminderte Erntemenge gefasst machen. Diese ist wie auch 2016 durch den Frost geschädigt und man hofft nun, dass der Ertrag 2017 etwas besser ausfällt und etwa 100 Tonnen erreicht.

Dennoch lassen es sich die Vinschger Marillenbauern nicht nehmen, das jährliche Fest „Marmor und Marillen“ in Laas zu veranstalten. Von Samstag, 5. August, bis Sonntag, 6. August, können die Besucher auf Tuchfühlung mit dem begehrten Steinobst gehen. Ebenfalls aus derselben Länderecke wird auch dem Laaser Marmor eine Bühne geboten. Kunst- Handwerksausstellungen, typische kulinarische Spezialitäten sowie musikalische Darbietungen bestimmen das Programm und laden in die malerischen Gassen des Dorfkerns.

www.suedtirolerspezialitaeten.com 

Quelle: IDM – Südtirol/Alto Adige 

Veröffentlichungsdatum: 03.08.2017

Schlagwörter

Ernte, Marillen, Qualitätszeichen Südtirol