Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Die Geschäfte wurden hauptsächlich mit inländischen Speisefrühkartoffeln getätigt

27. Juli 2017

Die Produktpalette weitete sich mit Gunda und Cilena lediglich minimal aus. Zudem tauchten erste Leyla Moor auf. Die Bereitstellung fiel in der Regel recht umfangreich aus, bloß örtlich blieb sie etwas überschaubarer.

BLE Grafik Kartoffelmarktbericht KW 29 / 17

Meistens wirkten sich die Sommerferien entschleunigend auf die Nachfrage aus. Da der Grad der Versorgung jedoch überwiegend hinlänglich mit den Absatzmöglichkeiten korrelierte, vermochten die Händler ihre Forderungen vielfach auf einem relativ stabilen Niveau zu fixieren. Hier und da zwang ein zu ruhiges Interesse aber zu Vergünstigungen. Manchmal beließ man die Bewertungen auch auf unverändertem Level,  ungeachtet einer gedämpften Abnahme. 

Die Importe aus Italien und Zypern hatten keine wesentliche Bedeutung mehr. Da sich in diesem Sektor der Zugriff erkennbar verringert hatte, gewährten die Vertreiber häufig Verbilligungen.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 29 / 17
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 27.07.2017

Schlagwörter

Speisefrühkartoffeln, BLEm Kartoffelmarktbericht, Kartoffeln