Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU hebt Ende 2017 voraussichtlich Verbot für Gemüse aus Ghana auf

26. Juli 2017

Es wird erwartet, dass die Europäische Union (EU) das Verbot für einige Gemüseexporte aus Ghana Ende dieses Jahres (2017) aufhebt. Der Schritt sollte Ghanas Produktion von diesem Gemüse auf rund 20 Millionen USD erhöhen, berichtete Citifmonline.com. Die EU hat den Export von einigem Gemüse aus Ghana wegen Besorgnissen bezüglich seiner Qualität verboten.

Bildquelle: Shutterstock.com Gemüse Paprika
Bildquelle: Shutterstock.com

Es gab in der Folge Überprüfungen, um das Problem zwischen den Ghanaischen und Europäischen Behörden zu korrigieren. Aber der Landwirtschaftsminister von Ghana, Dr. Owusu Afriyie Akoto, erklärte Citi Business News, ein Besuch von einem Team der EU im September 2017 sollte in der Aufhebung des Verbotes gipfeln.

Er erklärte Berichten zufolge, dass es fünf Produkte sind, die für zwei Jahre verboten wurden, und er hofft, die Verbote werden dieses Jahr aufgehoben, weil es jetzt ein Programm gibt, sagte er. „Dies wird einen Besuch von EU-Offiziellen zur Überprüfung aller Dinge umfassen, die getan wurden, um die Weise zu erneuern, wie die Exporte durchgeführt werden, und wenn sie zufrieden sind, wird das Verbot aufgehoben werden“, wurde der Minister zitiert.

Dr. Akoto fügte hinzu, dass das Ministerium zusammen mit den zugehörigen Stellen die Bemühungen intensiviert hat, um mehr als 90% der erforderlichen Bedingungen zu erfüllen, damit das Verbot aufgehoben wird.

Quelle: Citifmonline.com

Veröffentlichungsdatum: 26.07.2017

Schlagwörter

EU, Verbot, gemüse, Ghana