Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Vielversprechende Nuss- und Trockenfruchtproduktion weltweit 2017/18 mit 25% Zunahme

18. Juli 2017

Während des INC World Nut & Dried Fruit Congress 2017 (Nuss- und Trockenfrucht-Weltkongress), der in Chennai, Indien, stattfand, diskutierte die Industrie, die gute Nuss- und Trockenfruchtproduktionsmengen für die Saison 2017/18 und eine beständige Zunahme der bepflanzten Fläche erwartet. Die erste Schätzung ist ein Leitwert dafür, dass die beständige Wachstumskurve der Erträge, die während der letzten Dekade beobachtet wurde, wahrscheinlich weitergehen wird.

Bildquelle: Shutterstock.com Nuss- und Trockenfrucht
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Weltbaumnussproduktion der Saison 2017/18 (Mandeln, Paranüsse, Cashews, Haselnüsse, Macadamias, Pecannüsse, Pinienkerne, Pistazien, Walnüsse) wurde mit 4,2 Millionen Tonnen vorhergesagt, 25% mehr als der Durchschnitt für die vorhergehenden 10 Jahre (Daten beziehen sich auf Zahlen auf Nusskernbasis, ausgenommen Pistazien, die in der Schale gezählt wurden).

Tabel © INC
Tabel © INC

Wenn beachtet wird, dass es noch sehr früh in der Saison ist, um genaue Schätzungen zu anzugeben, wird für Haselnüsse (Nusskerne) die größte Zunahme vorhergesagt, die bei 20% auf 475.000 Tonnen liegt, wobei die Türkei 70% des Weltanteils erzeugt (die türkische Industrie wird im Juli eine genauere Zahl angeben).

Demgegenüber wird erwartet, dass die globale Produktion von Paranüssen (Nusskerne) mindestens 46% gegenüber dem Vorjahr abnimmt. Ein Mangel an Regen während der vergangenen 2 Jahre in dem Amazonas-Regenwald, wo diese Wildnüsse geerntet werden, ist angeblich der Hauptgrund für diesen dramatischen Rückgang, der sich auf alle Ebenen der Lieferkette auswirken wird.

Für die Welterdnussproduktion 2017/18 wird erwartet, dass sie 42 Millionen Tonnen (in der Schale) erreicht, eine Zunahme von 2% gegenüber der Saison 2016/17 und ein Anstieg von 16% gegenüber dem Durchschnitt für die vorhergehenden 10 Jahre. Es wird damit gerechnet, dass China und Indien die führenden Produktionen bleiben werden, da sie für jeweils 39% und 18% der Weltgesamtmenge verantwortlich sind.

Für 2017/18 ist die Gesamtproduktion von Trockenfrüchten (Tafeldatteln, getrocknete Aprikosen, gesüßte getrocknete Cranberries, getrocknete Feigen, Pflaumen, Rosinen, Sultaninen und Johannisbeeren) mit 3 Millionen Tonnen vorhergesagt, eine Zunahme von 20% gegenüber dem Durchschnitt für die vorhergehenden 10 Jahre. Wie in der Vorsaison wird erwartet, dass getrocknete Aprikosen das größte Wachstum verzeichnen, 35% gegenüber 2016/17, auf 229.500 Tonnen, wobei die Türkei der führende Erzeuger ist (63%). Gesüßte getrocknete Cranberries sollen ebenso einen Anstieg von 10% auf 200.300 Tonnen haben, wovon 79% von den USA erzeugt werden.

Der Konsum wird auch unterstützt durch Innovationen in der Anwendung von Nüssen und getrockneten Früchten als Zutaten, Snacks oder neue Entwicklungen wie Soßen, Getränke, Öle und Aufstriche.
Logo

Quelle: INC International Nut&Dried Fruit

Veröffentlichungsdatum: 18.07.2017

Schlagwörter

Nuss, Trockenfrucht, Produktion, Zunahme