Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien überholt Deutschland als Hauptkäufer von Bananen aus Ecuador

11. Juli 2017

Italien ist zwischen Januar und April 2017 zu dem führenden Ziel für ecuadorianische Exporte an die Europäische Union (EU) geworden. Damit übertrifft es Deutschland, das bis 2016 der Hauptkäufer war. 

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Laut Pro Ecuador sind die Verkäufe 56,2% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2016 gestiegen. Das Abkommen mit der EU, das seit 1. Januar in Kraft ist, hat sich ausgewirkt, erklärte Arielle Ullian, Handelsgehilfin der Botschaft in Italien.

Die Exporteure sagen von diesem Abkommen, es bringt Stabilität, weil es die Tarife definitiv beseitigt. Die Italiener erhöhten die Nachfrage und unterzeichneten Langzeitverträge.

Der Star von Ecuador ist die Banane. Dieses Produkt macht 48,3% der Gesamtverkäufe an den italienischen Markt aus. Ullian sagte, dass der Wert pro Tonne für den Eintritt der Frucht in die EU mit diesem Abkommen reduziert wurde, wodurch die Nachfrage gestiegen ist.

Bis 2016 hat das Land 104 EUR pro Tonne gestrichen. Dieses Jahr ist der Wert auf 97 EUR pro Tonne gegangen, das ist ein Euro mehr als kolumbianische Bananen.

Cecilio Jalil, ein Bananenexporteur und Vertreter der Bananenindustrievereinigung von Ecuador (Asisbane), kommentierte laut elcomercio.com, dass er seit Januar begonnen hat, sein Produkt an italienische Käufer zu liefern. Er definiert Italien als einen anspruchsvollen Markt, der nach zertifzierten Bio-Produkten sucht.

Quelle: elcomercio.com/agraria.pe

Veröffentlichungsdatum: 11.07.2017

Schlagwörter

Deutschland, Kaufer, Bananen, Ecuador