Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Thüringer Obstbauern rechnen mit geringer Kirschernte

05. Juli 2017

Zur ersten Schätzung der diesjährigen Kirschernte rechnen die auf Marktobstbau ausgerichteten Thüringer Obstbaubetriebe für dieses Jahr bei Süßkirschen mit einem Ertrag von 3,7 Tonnen je Hektar. Damit liegt der Flächenertrag nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik um mehr als die Hälfte unter dem Ertragsniveau des Vorjahres (9,1 Tonnen je Hektar) und um knapp 50 Prozent unter dem langjährigen Mittel der Jahre 2011/2016 (7,2 Tonnen je Hektar).

GRafik Quelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Nach ersten Berechnungen wird für dieses Jahr eine Erntemenge von 850 Tonnen (2016: 2 325 Tonnen) Süßkirschen erwartet. Als Grund für die erwarteten Mindererträge wird die kühle Frühjahrswitterung (mehrere Frostnächte während der Kirschblüte) genannt.

Die ertragsfähige Fläche der Süßkirschen sinkt gegenüber dem Vorjahr um 24 Hektar (-10 Prozent) auf 230 Hektar. 

Quelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Veröffentlichungsdatum: 05.07.2017

Schlagwörter

Thüringen, Obstbauern, Kirschen, Ernte