Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Brandenburg: Die letzten alterntigen deutschen Speisekartoffeln werden abgepackt

21. Juni 2017

Diese Woche werden die letzten alterntigen deutschen Speisekartoffeln, welche zuletzt sehr gut abgesetzt wurden, abgepackt. Mehr Kartoffeln aus der Ernte 2016 stehen nicht zur Verfügung.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffeln Netze
Bildquelle: Shutterstock.com

Spanische Frühkartoffeln sind reichlich im Angebot. In dieser Woche werden die ersten Frühkartoffeln aus der Pfalz, Sorte "Berber", erwartet. Hierzulande fehlt regional Niederschlag. Längst nicht überall stehen Beregnungsanlagen zur Verfügung. Die Schälkartoffelpreise verharren auf dem Niveau der vergangenen Woche. Es werden nach wie vor alterntige Kartoffeln geschält, welche teils noch aus Niedersachsen zugekauft wurden.

Mecklenburg - Vorpommern
Diese und auch die kommende Woche werden hierzulande noch alterntige Knollen abgepackt. Die Sorte Belana ist nach wie vor von sehr guter Qualität. Für diese wird ein Erzeugerpreis von 26 EUR/dt genannt. Andernorts bleibt das Erzeugerpreisniveau für vorwiegend festkochende und mehlige alterntige Ware auf dem Niveau der Vorwoche bestehen. Zum Wochenende werden die ersten regionale Frühkartoffeln, welche unter Flies angebaut wurden, abgepackt. Frühkartoffeln aus dem Breisgau werden nächste Woche erwartet. Spanische Frühkartoffeln, deren Preis erheblich zurückgegangen ist, sind weiterhin in der Abpackung. Eingelagerte ägyptische Frühkartoffeln ergänzen auslaufend das Sortiment. Der Absatz im LEH ist für die Jahreszeit normal. Die Feldbestände haben sich infolge ausreichender Niederschläge vielerorts gut entwickelt. Die Schälkartoffelpreise bleiben unverändert.

Sachsen
Diese und die kommende Woche stehen noch alterntige deutsche Lagerkartoffeln im Packgeschäft zur Verfügung. Das Erzeugerpreisniveau bleibt unverändert auf dem Niveau der Vorwoche bestehen. In dieser Woche ergänzen neben importierten Frühkartoffeln erste deutsche Frühkartoffeln aus der Pfalz das Sortiment. Die Feldbestände haben sich vielerorts gut entwickelt. Das Preisniveau für rohe und gedämpfte Schälkartoffeln bleibt stabil. Nach wie vor werden Kartoffeln aus der Ernte 2016 geschält.

Sachsen - Anhalt
Einige Versandhändler vermarkten diese und kommende Woche noch Restbestände an alterntigen Kartoffeln für langfristige Programme. Die Vermarktung deutscher Frühkartoffeln fängt langsam an. Erste deutsche Frühkartoffeln aus Niedersachsen wurden zu Wochenbeginn erwartet. Hiesige Packer haben teils diese Woche noch Restbestände alterntiger Speiseware zu unveränderten Preisen im Sortiment. Der Absatz alterntiger Ware ist teilweise sehr gut. Ägyptische Frühkartoffeln wurden zuletzt gehäuft wegen verstärkter Keimbildung vom Lebensmitteleinzelhandel reklamiert. Die Schälkartoffelpreise bleiben voraussichtlich bis Ende Juni stabil. Nach wie vor wird alterntige Lagerware geschält, welche aktuell durch Zwangsumstellungen der Packer auf Frühkartoffeln ausreichend zur Verfügung steht.

Thüringen
Hiesige Packer packen teils nach wie vor deutsche Kühlhausware aus der Ernte 2016. Das Preisniveau bleibt unverändert auf dem Niveau der vergangenen Wochen. Teils haben Packer jedoch bereits komplett auf Frühkartoffeln umgestellt. Spanische Ware ist reichlich im Angebot. Deutsche Frühkartoffeln erobern langsam den Markt. Versandhändler, welche zuletzt keine deutsche Lagerkartoffeln mehr zur Verfügung hatten, werden zum Teil ab kommende in die Vermarktung deutscher Frühkartoffeln einsteigen. Die Preise für Schälkartoffeln bleiben stabil auf dem Vorwochenniveau.

Quelle: MIO-Lallf

Veröffentlichungsdatum: 21.06.2017

Schlagwörter

Kartoffeln, Marktinformation, Brandenburg, Speisekartoffeln