Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Deutschland: Frühkartoffelangebot weitete sich massiv aus

16. Juni 2017

Da die Nachfrage nicht mit der ausgedehnten Verfügbarkeit Schritt halten konnte, waren die Verkäufer gezwungen, ihre Forderungen zu reduzieren. Dies betraf indes nicht nur die einheimischen Chargen, sondern auch die italienischen und zyprischen. 

Grafik BLE-Kartoffelmarktbericht KW 23/ 17
 

Speziell die Partien aus dem Süden Europas vergünstigten sich angesichts der erstarkten deutschen Konkurrenz punktuell sehr kräftig. Immerhin belebten die gewährten Verbilligungen das anschließende Verkaufsgeschehen. 

Lagerkartoffeln büßten an Wichtigkeit ein; die angebotenen Mengen verringerten sich zusehends. Dies wirkte sich in der Regel jedoch nicht auf die Kurse auf, die häufig auf dem Niveau der Vorwoche verharrten. Allein in Frankfurt stiegen sie für einheimische Annabelle sogar ein wenig an.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 23/ 17
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 16.06.2017

Schlagwörter

Kartoffelmarktbericht, Kartoffeln, Frühkartoffeln