Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kanaren: Asprocan startet Bananentestlieferungen auf marokkanischen Markt

24. Mai 2017

Die Mitglieder der Vereinigung der Erzeuger der kanarischen Banane (Asprocan) haben letzte Woche gemeinsam die ersten Tests für den Export der auf den Kanarischen Inseln angebauten Bananen nach Marokko begonnen. Dies gab es schon früher, mindestens in einem Fall, hatte aber nicht den gewünschten Erfolg.

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Exportgeschäfte, die nun kollektiv erfolgen, wurden nach der Handelsmission letzten März nach Casablanca begonnen, sagte Asprocan.

Dies ist die erste Phase im Rahmen der Vereinbarungen, die mit marokkanischen Importunternehmen geschlossen wurden, berichtete eldiario.es. Letzten März besuchten Vertreter der sechs zu Asprocan gehörenden Bananenerzeugervereinigungen das nordafrikanische Land, um aus erster Hand mehr über die Möglichkeiten für Bananenexporte nach Marokko zu erfahren, berichtete Asprocan am Freitag in einer Mitteilung.

Dies ist Teil von Asprocans andauernden Bemühungen, den Verkauf der Bananen der Kanarischen Inseln außerhalb des spanischen Marktes an andere Länder breiter zu streuen, einschließlich Marokko, das aktuell rund 20 Millionen kg Bananen von verschiedenen Ursprungsorten importiert. Das Land hat seine eigene Bananenproduktion, allerdings reichen die Mengen nicht aus, um die Nachfrage zu erfüllen.

Quelle: eldiario.es 

Veröffentlichungsdatum: 24.05.2017

Schlagwörter

Kanaren, Asprocan, Bananen, Marokko, Markt