Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Trockenheit: Freshuelva bittet dringend um Lösung für Erzeuger von Condado

19. Mai 2017

Die spanische Erdbeervereinigung Freshuelva bat die Administrationen dringend, die anhängigen Verwaltungsverfahren zu beschleunigen, um ein Problem für den Sektor zu lösen, der 40.000 Menschen in Condado beschäftigt und zu viele Jahre darauf vertraut hat, dass eine Lösung für die Bewässerung ihrer Erträge kommt.


Foto ©​ Freshuelva

Freshuelva drückte ihre Unterstützung für die Plattform zur Verteidigung der Bewässerungsflächen von Condado (Plataforma en Defensa de los Regadíos del Condado) aus und bat in diesem Sinne dringend darum, dass die Erklärung über den Umwelteinfluss (Declaración de Impacto Ambiental, DIA) für den Transfer von 4,99 m³ Wasser genehmigt wird, weil das im Moment genehmigte Wasser für 200 ha der Kulturen in Condado nicht ausreicht, wie Freshuelva die Regierung von Andalusien (Junta de Andalucía) informierte, sagte der Geschäftsführer von Freshuelva, Rafael Domínguez.

Seiner Ansicht nach werden sie Zeuge einer Situation, die „keinen Sinn ergibt“, weil die Umsetzung dieser Maßnahmen „alle Parteien begünstigt: sie bietet eine Lösung für die Bewässerung von 3.000 ha für 1.500 Erzeuger, die die Wirtschaft der Region unterstützen. Zudem würde es die Schließung der Brunnen und folglich einen größeren Schutz für den Doñana-Nationalpark bedeuten.“

Quelle: Freshuelva

Veröffentlichungsdatum: 19.05.2017

Schlagwörter

Bewässerung, Freshuelva, Condado, Trockenheit, bittet um Lösung