Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Landwirtschaftlich genutzte Fläche in Bayern

10. Mai 2017

Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik bewirtschaften nach den endgültigen Ergebnissen der in die Agrarstrukturerhebung 2016 integrierten Bodennutzungshaupterhebung 2016 Bayerns landwirtschaftliche Bertriebe 3 125 366 Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche bzw. 2 048 124 Hektar Ackerland. Gut ein Drittel der landwirtschaftlichen Fläche entfällt auf Dauergrünland (1 063 313 ha).


​Kartoffelfeld. Bildquelle: Shutterstock.com

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, beträgt nach den endgültigen Ergebnissen der Bodennutzungshaupterhebung 2016 die landwirtschaftlich genutzte Fläche in Bayern 3 125 366 Hektar, das entspricht in etwa der Größe von 4,4 Millionen Fußballfeldern. Dabei befinden sich nahezu ein Viertel der landwirtschaftlichen Flächen in Oberbayern und je 16,1 Prozent in den Regierungsbezirken Niederbayern und Schwaben.

133 572 Hektar des Ackerlands sind mit Handelsgewächsen bestellt, den größten Teil davon umfasst mit 109 972 Hektar die Anbaufläche für Winterraps. Hopfen wird auf 16 043 Hektar angebaut. Die Anbaufläche von Hackfrüchten (100 329 Hektar) besteht zu 40,0 Prozent aus Kartoffeln (40 172 Hektar) und zu 59,4 Prozent aus Zuckerrüben ohne Saatguterzeugung (59 624 Hektar). Hülsenfrüchte werden auf 30 096 Hektar angebaut, hier macht der Anbau von Erbsen mit 16 299 Hektar den größten Teil aus.

​Lesen Sie hier den ganzen Bericht.

Quelle: Bayrisches Landesamt für Statistik

Veröffentlichungsdatum: 10.05.2017

Schlagwörter

landwirtschaftliche Fläche, Bayern, Kartoffeln, Nutzung