Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Preisliche Wende bei Broccoli eingeleitet

21. April 2017

Die Verknappung und Verteuerung in der spanischen Produktion hat sich in der Woche vor Ostern auch im Geldbeutel der Verbraucher in Deutschland stärker bemerkbar gemacht. Sie mussten im Schnitt etwa 20 % mehr für Broccoli bezahlen als noch in der Woche zuvor. Vor allem im Discount ist der Durchschnittspreis am stärksten gestiegen.

Bildquelle: Shutterstock.com Broccoli
Bildquelle: Shutterstock.com

Nach den Osterfeiertagen hat sich die Marktlage jedoch drastisch verändert. Die bisherige Knappheit und die hohen Preise haben den deutschen Handel in seinen Engagements für die 16. Woche stark zurückschrecken lassen. Werbeaktionen gab es nahezu keine mehr. An den Großmärkten ist die Nachfrage deutlich gesunken. Die Angebotslücke wurde rasch geschlossen und es ist nun wieder nötig, den Absatz anzukurbeln. Zumal gleichzeitig wieder mehr Ware in Spanien verfügbar ist. Deshalb sind die Preise, ausgehend von dem bisherigen sehr hohen Niveau, regelrecht in den Sturzflug übergegangen. An den Großmärkten haben sie sich praktisch schon halbiert.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 20.04.2017)

Veröffentlichungsdatum: 21.04.2017

Schlagwörter

Preise, Broccoli