Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Obst- und Gemüsehandel in EU 2016 um 2% zugenommen

20. April 2017

Der Obst- und Gemüsehandel zwischen den EU-Mitgliedsstaaten hat 2016 um 2% in der Menge und 7% im Wert gegenüber 2015 auf je 37,3 Millionen Tonnen und 33.889.975 EUR zugenommen. Die Niederlande zeigten starkes Wachstum, wobei die Lieferungen an andere EU-Länder um 11% in der Menge und 12% im Wert auf 6,7 Millionen Tonnen und 8 Millionen EUR zunahmen, so Daten von Eurostat, weitergegeben durch FEPEX.

Bildquelle: Shutterstock.com Lauch
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Niederlande stärkten somit ihre Position als der zweitgrößte Lieferant des Gemeinschaftsmarktes, nach Spanien, das einen Rückgang von 2% in der Menge der Exporte von Obst und Gemüse an die EU verzeichnete, die sich auf 11,6 Millionen Tonnen belief, und einen Anstieg bei dem Wert von 5% auf 11.528 Millionen EUR hatte.

Die Niederlande machten 2016 18% des gesamten Gartenbauhandels innerhalb der EU aus, während sie 2015 für 16% verantwortlich waren. Im Fall von Spanien sind es 31% der Gesamtmenge gegenüber 32% 2015.

Die Zunahme der Niederlande war sowohl bei Obst als auch Gemüse zu sehen. Die Exporte von Gemüse beliefen sich auf 3,9 Millionen Tonnen, 8% mehr als 2015, im Wert von 4 Millionen EUR (+5%). Eine große Veränderung ist bei Kartoffeln mit 904.008 Tonnen (+39%), Tomaten mit 931.484 Tonnen (-2%) und Zwiebeln, Knoblauch und Lauch mit 515.260 Tonnen (+23%) zu sehen, wobei die Mengen von Kartoffeln und Rüben, Gurken usw. auch bedeutend sind. Obst hat in der Menge um 16% und im Wert um 19% auf 2,8 Millionen Tonnen und 4 Millionen EUR (+19%) zugenommen.

Als wichtigste Exporteure der EU folgen Belgien, Frankreich und Italien. In dieser Reihenfolge beliefen sich die Exporte jeweils auf 3,8 Millionen Tonnen (-1% gegenüber 2015), 3,6 Millionen Tonnen (-6%) und 3,4 Millionen Tonnen (+8%), laut Daten von dem Europäischen Amt für Statistiken, weitergeleitet durch FEPEX.

Quelle: Fepex

Veröffentlichungsdatum: 20.04.2017

Schlagwörter

fruchthandel, EU, Niederlanden