Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Polnischer Import und Export von Gemüse jeweils bei etwa 2 Millionen Tonnen

03. April 2017

Mit Exporten von 2 Millionen Tonnen im Wert von 1 Milliarde EUR und Importen von ebenfalls 2 Millionen Tonnen im Wert von 1,5 Milliarden EUR ist Polen als globales Obst- und Gemüsehandelsland auf einem Platz zwischen den Positionen 15 und 20 anerkannt.

Grafik Quelle: Fruit& Vegetable Facts, Jan Kees Boon
Quelle: Fruit& Vegetable Facts, Jan Kees Boon

Die Exporte waren 2016 um 10% höher als das Jahr davor, aber 2013 war der Export mit 2,2 Millionen Tonnen 10% höher als die 2 Millionen Tonnen 2016, berichtete fruitandvegetablefacts.com.

Das liegt vor allem an dem Verlust des russischen Marktes wegen des Boykotts. Wenngleich der Boykott von Polen teilweise mit einer Route über Weißrussland umgangen wurde, war das aber nicht ausreichend. 2016 war Weißrussland das Hauptziel von Obst und Gemüse aus Polen mit 670.000 Tonnen.

Die polnischen Exporte bestehen vor allem aus Äpfeln. Die Hälfte der polnischen Obst- und Gemüseexporte bestehen gewöhnlich aus diesem Produkt. Pilze stehen an zweiter Stelle der Exportprodukte und zeigen noch Wachstum.

Die polnischen Importe von Obst und Gemüse stabilisierten sich nach fortgesetztem Wachstum 2016. Die (direkten) Importe aus Nicht-EU-Ländern, wie Ecuador, die Türkei und Nicaragua, sind weiter gewachsen, aber die Importe aus EU-Ländern haben in die letzten Jahren wieder abgenommen.

Spanien ist der Hauptlieferant, gefolgt von den Niederlanden und Deutschland. Bananen sind das wichtigste Importprodukt, gefolgt von Orangen, Tomaten, Wassermelonen und Zitronen. 

Für weitere Informationen: Jan Kees Boon,  www.fruitandvegetablefacts.com 

Veröffentlichungsdatum: 03.04.2017

Schlagwörter

Polen, Import, Export, gemüse