Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Notierungen auf dem Niveau der Vorwoche

30. März 2017

Die inländische Lagerware wurde in einem hinlänglichen Maß angeboten und parallel dazu kontinuierlich nachgefragt. Die Notierungen verblieben daher in der Regel auf dem Niveau der Vorwoche. Auch wenn sich das Interesse manchmal verbessert hatte, konnten daraus keine Verteuerungen abgeleitet werden, da die Versorgung zu umfänglich ausfiel. 

Grafik BLE-Kartoffelmarktbericht KW 12 / 17

Örtlich hatte sich die Verfügbarkeit ein wenig eingeschränkt. Die Forderungen wurden daraufhin etwas angehoben. Die Importe an Speisefrühkartoffeln erfolgten andauernd in einem übersichtlichen Rahmen. Die Galatiner Offerten aus Italien drängten sich neben den zyprischen Zufuhren dabei zunehmend in den Vordergrund. 

Der Verkauf entsprach eigentlich nicht den Erwartungen. Der Spargelkonsum brachte allerdings schon ein paar Impulse. Doch letztendlich kamen bloß die verschiedentlichen Vergünstigungen dem Vertrieb zugute. Aber selbst diese reichten nicht immer aus, um die Absatzzahlen zufriedenstellend zu erhöhen.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 12 / 17
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 30.03.2017

Schlagwörter

BLE, Kartoffeln, Marktbericht