Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Das Sortiment an Speisefrühkartoffeln dehnte sich aus

16. März 2017

Das breite Produktspektrum an inländischer Lagerware vermochte in der Regel genügend Zugriff zu generieren. Die Bewertungen blieben meist stabil. Selbst wenn örtlich das Interesse etwas zu verhalten ausfiel, hatte dies kaum Auswirkungen auf die Preise.

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 10 / 17 Grafik

Im Norden passte man die Bereitstellung an die ferieninduziert ruhigere Nachfrage an, sodass auch hier die Notierungen für gewöhnlich auf einem konstanten Level verharrten. 

Das Sortiment an Speisefrühkartoffeln dehnte sich aus. Neben den etablierten Spunta und Annabelle sowie Nicola gab es inzwischen auch Marabel. Italien startete mit Galatiner Annabelle und Sieglinde in die Saison. Bei diesen zunächst noch sehr übersichtlichen Chargen handelte es sich um Bisestile-Offerten. Mit dem Auftauchen des ersten Spargels gewannen die Zufuhren aus dem Mittelmeergebiet an Bedeutung. In diesem Sektor wurden die Forderungen für gewöhnlich kaum modifiziert. Verschiedentlich gewährte man bei marokkanischen oder zyprischen Erzeugnissen leichte Vergünstigungen, um den Absatz anzukurbeln

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 10 / 17
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 16.03.2017

Schlagwörter

BLE, Kartoffelmarktbericht