Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Es konnte fast nur auf Mandarinen zugegriffen werden

09. März 2017

Das Segment Kleinfruchtige Zitrusfrüchte wurde von spanischen Anlieferungen geprägt. Allen voran gab es Fortuna, Nadorcott und Orri. Auch aus Israel stammten Orri, die dank ihrer exklusiven Güte am teuersten waren.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 9 / 17 Grafik

Die Türkei schickte hauptsächlich Nova. Man verzichtete mancherorts auf die Bereitstellung von bei den Kunden unbeliebteren Minneola. Zyprische Importe rundeten in Hamburg und italienische in Frankfurt und München das jeweilige Angebot ab. 

Clementinen wurden in einem spärlichen Maß ausschließlich aus Spanien zugeführt. Der Saisonschluss rückte näher, weshalb sich die Verfügbarkeit generell einschränkte. Parallel dazu begrenzte sich die Nachfrage, sodass die Händler in der Regel an den bisherigen Aufrufen festhielten. Ab und an mussten die Bewertungen dennoch gesenkt werden, etwa, wenn sich die Unterbringungsmöglichkeiten zu sehr verschlechtert hatten oder wenn Produkte Konditionsprobleme aufwiesen.
 

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 9 / 17
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 09.03.2017

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Zitrus, Mandarinen