Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU gewährt Spanien zusätzliche Quote für Rücknahmen aus dem Markt

08. März 2017

Die Europäische Kommission hat in dem Amtsblatt der EU am 4. März eine Resolution veröffentlicht, die eine zusätzliche Quote für Rücknahmen von 18.000 Tonnen Obst und Gemüse aus dem Markt neu verteilt, die von anderen Mitgliedsstaaten nicht genutzt wurden. Nach einer Marktanalyse wurde entschieden, diese Quote gänzlich Äpfeln zuzuteilen.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie von dem Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei, Ernährung und Umwelt (MAGRAMA) bekannt gegeben wurde, würde dies Obst- und Gemüseerzeugern helfen, die mit dem russischen Embargo zu kämpfen haben.

Die neu zu verteilende Menge entspricht den Ausnahmequoten von 3.000 Tonnen, die von sechs Mitgliedsstaaten nicht genutzt wurden, um die Spanien die Kommission gebeten hat. Die Kommission hat Spanien nun 3.015 Tonnen gewährt. Dies sind 17% der Gesamtmenge, womit Spanien das an zweiter Stelle stehende Land unter den begünstigten Mitgliedsstaaten hinter Polen ist, das Land, das von dem russischen Embargo am meisten betroffen ist.

Äpfel haben in der aktuellen Saison enorme Schwierigkeiten, insbesondere wegen kleiner Größen und infolge der hohen Präsenz von anderen erzeugenden Mitgliedsstaaten auf dem Markt sowie angesichts der Schwierigkeiten, alternative Märkte zu finden.

Quelle: Magrama 

Veröffentlichungsdatum: 08.03.2017

Schlagwörter

EU, Spanien, Quote, Rücknahme, Markt, fruchthandel