Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLW: Frischprodukte kosten in der Schweiz deutlich mehr als in Österreich

07. März 2017

Um das Preisniveau von Frischprodukten in der Schweiz und in Österreich zu vergleichen, wurden die Ausgaben für einen Warenkorb analysiert. 

Bildquelle: Shutterstock.com Warenkorb
Bildquelle: Shutterstock.com

Er entspricht dem monatlichen Bedarf an ausgewählten Lebensmitteln unterschiedlicher Produktgruppen eines Familienhaushalts mit zwei Kindern. Dies geht aus dem "Marktbericht Land- und Ernährungswirtschaft 4. Quartal 2016" des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW) hervor.

Die Auswertung für das Jahr 2016 zeigt, dass dieser Warenkorb in der Schweiz durchschnittlich 93 % mehr kostete als in Österreich, wenn er mit Nicht-Bio-Produkten gefüllt war und 89 % mehr, wenn er mit Bio-Produkten gefüllt war. Alle berücksichtigten Lebensmittel waren in der Schweiz teurer als in Österreich.

Vergleichbarkeit von Preisen ist schwierig

Wichtig zu beachten ist, dass diese Preisvergleiche immer mit Vorsicht zu interpretieren sind, da die Vergleichbarkeit der Produkte und Preise ihre Grenzen hat.

Grenzschutz äussert sich in höheren Preisunterschieden Einer der möglichen Gründe für die unterschiedlich hohen Preisdifferenzen innerhalb derselben Produktgruppe könnten die unterschiedlichen Grenzschutzregime sein.

Bei den Früchten zeigt sich ein deutlicher Unterschied bei den Preisaufschlägen von einheimischen, mittels Grenzschutz geschützten Tafeläpfeln und Importfrüchten wie Bananen und Orangen.

Höhere Standortkosten

Generell sind Standortkosten wie Löhne, Mieten, Boden- und Investitionskosten in der Schweiz über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg deutlich höher als im Ausland, was sich in den Preisen niederschlägt. Wobei die Löhne gerade im Bio-Bereich ein wichtiger Kostentreiber sind. Dementsprechend fällt der Preisunterschied bei Bio-Gemüsen und Bio-Früchten, welche oft mehr Handarbeit benötigen als ihre konventionell hergestellten Pendants, tendenziell höher aus. Aufgrund unterschiedlicher Kostenstrukturen fallen die Margen im Schweizer Detailhandel höher aus. 

Weitere Informationen auf die Website: www.blw.admin.ch 

Quelle: Bundesamt für Landwirtschaft - BLW

Veröffentlichungsdatum: 07.03.2017

Schlagwörter

BLW, Frischprodukte, Schweiz, Österreich, Marktbericht