Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Umsatzanstieg bei Ahold Delhaize: Einzelhändler berichtet starkes Q4 und hebt Dividende an

06. März 2017

Ahold Delhaize, ein führendes Unternehmen bei Supermärkten und E-Commerce mit marktführenden lokalen Marken in 11 Ländern, berichtet ein starkes viertes Quartal (Q4) und eine starke Gesamtjahresleistung mit solider Umsatzsteigerung und soliden Gewinnspannen in dem Jahr seines Zusammenschlusses, der einen Meilenstein bedeutete. Pro forma wurde der Nettoumsatz des Q4 von 15,5 Milliarden EUR für Woche 53 2015 angepasst.

Dick Boer, Hauptgeschäftsführer von Ahold Delhaize
Dick Boer, Hauptgeschäftsführer von Ahold Delhaize. Foto Ahold

Dick Boer, Hauptgeschäftsführer (CEO) von Ahold Delhaize, sagte: „2016 war nicht nur ein Jahr, wo wir zwei starke Lebensmitteleinzelhändler zusammengebracht haben, es war auch ein Jahr, in dem unsere großartigen globalen Marken solide Leistung vorantrieben, indem sie unseren Kunden sowohl in den Läden als auch online dienten.“

„Ich bin sehr erfreut über die Finanzergebnisse in dem vierten Quartal mit Mengenwachstum und starken Gewinnspannen. Pro forma sind die Umsätze in dem vierten Quartal um 2,8% bei konstanten Wechselkursen gestiegen, was die Mengen antrieb, während in einer deflationären Situation in den USA gearbeitet wurde.“

Ahold USA: Die zugrundeliegende Umsatzrenditeleistung war etwas besser als letztes Jahr. Delhaize America zeigte beständig gute Leistung mit starker Mengenzunahme sowohl bei Food Lion als auch Hannaford. Die zugrundeliegende Umsatzrendite verbesserte sich.

„In den Niederlanden war die Leistung herausragend, angetrieben sowohl von Supermärkten als auch unseren Onlinegeschäften ah.nl und bol.com. Die zugrundeliegende Umsatzrendite erreichte jene von letztem Jahr, was betriebliche Effizienz und Synergien widerspiegelt.“

„In Belgien spiegelte die Umsatzleistung eine schwächere Feiertagssaison im Vergleich zu 2015 wider. Allerdings verbesserte sich die zugrundeliegende Umsatzrendite infolge des Ergreifens von Synergien etwas.“

„In Zentral- und Südosteuropa war das Umsatzwachstum vor allem durch Rumänien angetrieben. Die zugrundeliegende Umsatzrendite ist vor allem durch unser serbisches und tschechisches Geschäft gesunken.“

Den Anteilseignern wird eine Dividende von 0,57 EUR vorgeschlagen, ein Anstieg von 9,6% im Vergleich mit Ahold im letzten Jahr. 

 

Veröffentlichungsdatum: 06.03.2017

Schlagwörter

Umsatz, Ahold, Delhaize, Einzelhandel, Dividende