Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE: Einnetzen von Obstkulturen zum Schutz gegen die Kirschessigfliege

06. März 2017

Die BLE sucht im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Praxisbetriebe in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Baden-Württemberg zur Teilnahme am Demonstrationsvorhaben "Einnetzen von Obstkulturen zum Schutz gegen die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii)".

Bild © BLE
Bild © BLE

Gesucht werden landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe mit den Produktionsschwerpunkten Kirsche, Brombeere, Himbeere, Heidelbeere und/ oder remontierende Erdbeeren. Der Obstbau sollte einen erheblichen Teil der betrieblichen Tätigkeit umfassen. Die Betriebe müssen vor Beginn des Demonstrationsvorhabens bereits über Netze für die gefährdeten Kulturen verfügen oder in diese selbst investieren. Die Netze werden im Demonstrationsvorhaben eingesetzt.

Das Vorhaben wird durch das Julius Kühn-Institut bundesweit koordiniert. Projektpartner vor Ort sind die Pflanzenschutzdienste der Länder, an die sich interessierte Betriebe für genauere Informationen wenden können. Interessensbekundungen sollten schriftlich an die BLE gerichtet werden.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Quelle: BLE

Veröffentlichungsdatum: 06.03.2017

Schlagwörter

BLE, Netzen, Obstkulturen, Schutz, Kirschessigfliege