Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Frankreich: Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln immer noch steigend

01. März 2017

2016 ist der französische Markt für Bio-Lebensmittel noch weiter um 20% gestiegen, nachdem es 2015 15% waren, so die französische Agence BIO, und die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln treibt die Produktion an: 5,7% der französischen Landwirtschaft werden in einem Sektor in der Krise biologisch angebaut.

Bildquelle: Shutterstock.com Bio
Bildquelle: Shutterstock.com

Aktuell lockt Bio fast alle Franzosen an. Den neusten Zahlen aus dem Baromètre Agence Bio / CSA * zufolge konsumierten 2016 fast 9 von 10 (89%) Bio und 7 von 10 (69%) konsumieren sogar mindestens einmal im Monat regelmäßig Bio. Frankreich hat sich weit von den Zahlen entfernt, die bei der ersten Auflage des Baromètre verzeichnet wurden: 2003 konsumierten 46% der Franzosen nie Bio-Produkte!

Diese Entwicklung findet in einem Kontext statt, in dem die Franzosen bei ihren Einkaufshandlungen immer mehr auf die Erhaltung der Umwelt achten (92% gegenüber 89% 2015 gegenüber 67% 2007). Sie finden in Bio eine Antwort auf ihre Erwartungen von einer zukunftsorientierten Landwirtschaft, basierend auf Respekt für die Umwelt, das Tierwohl, Arbeitsförderung und territoriale Entwicklung.

Der globale Umsatz beträgt 7 Milliarden EUR während es 1999 nur 1 Milliarde waren. Zu den beliebtesten Produkten gehören an erste Stelle Obst und Gemüse, dann Milchprodukte und Eier, gefolgt von Fleisch. Folglich zieht der Bio-Sektor eine wachsende Zahl an Herstellern an, die sich für Umstellung einsetzen. Die Zahl der Bio-Unternehmen (Weiterverarbeiter und Vertriebe) wächst noch immer, zwischen 2015 und 2016 um 11,5% auf 47.185 Unternehmen.

Die französische Produktion kann aktuell 76% der Inlandnachfrage abdecken, während die restlichen 24% Produkte sind, die nicht in Frankreich angebaut werden wie Kakao, Bananen, Kaffee, usw.

Quelle: Agence BIO

Veröffentlichungsdatum: 01.03.2017

Schlagwörter

Frankreich, Nachfrage, Bio-Lebensmitteln, Statistik