Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU-Agrarlebensmittel-Exporte mit 130,7 Milliarden EUR auf höchstem jährlichen Stand überhaupt

24. Februar 2017

Der jährliche Wert der EU-Agrarlebensmittel-Exporte erreichte 2016 einen neuen Rekordstand von 130,7 Millionen EUR, was 1,7 Milliarden EUR (1,3%) höher als 2015 und 29,4 Milliarden EUR höher als 2011 (+29%) ist. 

Quelle: Eurostat
Quelle: Eurostat

Die höchsten Anstiege bei den jährlichen Exportwerten (2016 im Vergleich zu 2015) wurden für die USA (+1,26 Milliarden EUR) und China (+1,06 Milliarden EUR) verzeichnet. Andere wichtige Gewinne bei den EU-Agrarlebensmittel-Exporten gab es in den asiatischen Ländern, wie Japan (+414 Millionen EUR, +8%), Vietnam (+348 Millionen EUR, +32%) und Korea (+230 Millionen EUR, +10%).

2016 fiel der Wert von EU-Agrarlebensmittel-Importen auf 112 Milliarden EUR (-1,7 Milliarden EUR, -1,5%). Der EU-Agrarlebensmittel-Handelsüberschuss ist 2016 auf 18,8 Milliarden EUR gestiegen, eine Zunahme gegenüber den 15,3 Milliarden EUR 2015.

Die wichtigsten Ursprungsorte für EU-Agrarlebensmittel-Importe waren 2016 Brasilien, die USA, Argentinien und China, gefolgt von der Schweiz, der Türkei, Indonesien, Ukraine und Elfenbeinküste.

Wichtige EU-Produkte, die bei den jährlichen Exportwerten gewannen, waren unter anderem Frischgemüse und Obst- und Gemüsezubereitungen.

Insgesamt waren die EU-Exporte 2016 sehr erfolgreich bei der Steigerung der Exporte von primären Produkten der weiterverarbeitenden Industrie (Schweinefleisch und Gemüse). 2016 ist unter anderem der Wert von Frischgemüse und Zitrusfrüchten gestiegen.

Der Agrarlebensmittelsektor machte 7,5% der gesamten EU-Exporte an Waren 2016 aus und 6,6% aller importierten Waren sind Agrarlebensmittelprodukte. Mit seinem Überschuss von 18,8 Milliarden EUR leistet der Agrarlebensmittelsektor ein großen Beitrag zu dem allgemeinen Überschuss der Europäischen Union bei dem Warenhandel, der 2016 bei 39,3 Milliarden EUR stand.

Quelle: European Commissie- Eurostat

Veröffentlichungsdatum: 24.02.2017

Schlagwörter

EU, Agrarlebensmittel, Exporte, Statistik