Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Österreich: Vielfältige Aktionen sollen für heimischen Einkauf sensibilisieren

21. Februar 2017

Die Landjugend Österreich stellt 2017 ihre Arbeit unter das Motto "Daheim kauf ich ein" und will mit vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen für das Einkaufen in der Region sensibilisieren sowie die Wirtschaft im ländlichen Raum stärken, so das Agrarisches Informationszentrum aiz.info. 

Bildquelle: Shutterstock.com Regional Kohl
Bildquelle: Shutterstock.com

"Der Konsum von regionalen Waren bedeutet eine große Chance für die Umwelt, für das Klima und für den heimischen Arbeitsmarkt", sagt der Bundesleiter der Landjugend Österreich, Martin Stieglbauer. "Regionale Produkte und Dienstleistungen beeinflussen die Wirtschaft und regen ihren Kreislauf an. Greifen wir bevorzugt zu heimischen Waren, bleibt die Kaufkraft in der Region. Das sichert nicht nur die Nahversorgung, sondern auch das Handwerk im ländlichen Raum", so Stieglbauer, der darauf hinweist, dass die bewusste (Kauf-)Entscheidung für regionale Produkte und Angebote neue Arbeitsplätze erhält und schafft, Transportwege reduziert sowie den Lebensstandard für die Zukunft sichert.

Studie: Regionale Kaufentscheidungen schaffen neue Arbeitsplätze

"Jüngst hat eine Studie der Johannes Kepler Universität Linz und der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung (GWA), die im Auftrag der Österreichischen Hagelversicherung durchgeführt wurde, ergeben, dass 21.000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden könnten, wenn wir nur 10% mehr heimische Lebensmittel kaufen würden. Eine andere Umfrage des market Instituts belegt, dass es 61% der Bevölkerung als "sehr wichtig" erachten, dass möglichst viele Produkte aus Österreich stammen. "Diese Zahlen machen die Dringlichkeit deutlich, sich bewusst mit dem Thema auseinanderzusetzen", betont der Bundesleiter.

"Daheim kauf ich ein-Tour"

"Wir haben vielfältige Aktivitäten und Aktionen in allen Bundesländern dazu geplant. Beispielsweise wollen wir mit der "Daheim kauf ich ein-Tour" in der Bevölkerung das Bewusstsein für den Wert von Regionalität steigern", kündigt Julia Saurwein, die Bundesleiterin der Landjugend Österreich, an. Im Rahmen der Tour werden bundesweit rund 20.000 Baumwolltaschen - gefüllt mit Einkaufsblock, Bleistift, regionstypischen Produkten und Informationsfoldern - an Konsumenten und Jugendliche im ländlichen Raum verteilt. Der Folder gibt aktuelle Daten und Fakten wieder und bietet Wissenswertes rund um das Thema "Daheim kauf ich ein".

Daheim einkaufen - Zukunft sichern

Zusätzlich sollen auch Veranstaltungen, wie zum Beispiel Diskussionsrunden, die regionale Einkaufskultur zum Thema machen. "Wir setzen auf einen Multiplikatoreffekt", sagt die Bundesleiterin: "Wenn die Bedeutung und die Auswirkungen von gelebter Regionalität innerhalb der Familien diskutiert werden, bedeutet das für heimische Produkte eine große Chance und damit auch für unsere Zukunft im ländlichen Raum."

Quelle: aiz.info

Veröffentlichungsdatum: 21.02.2017

Schlagwörter

Aktionen, Regional, Einkauf