Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

„Bio schafft Zukunft“: Deutschland präsentiert sich als Land des Jahres

13. Februar 2017

Vom 15. bis 18. Februar 2017 versammeln sich zu Biofach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und Vivaness, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, vom 15. bis 18. Februar 2017 insgesamt 2.749 Aussteller aus 87 Ländern.

Biofach und Vivaness Auftakt-Pressekonferenz in denn s Bio-Markt in Nürnberg. Quelle: NürnbergMesse
Biofach und Vivaness Auftakt-Pressekonferenz in denn s Bio-Markt in Nürnberg. Quelle: NürnbergMesse

Der internationale Anteil beträgt 70 Prozent. 255 der Unternehmen kommen aus dem Naturkosmetik-Sektor und präsentieren sich auf der Vivaness.

Biofach 2017: Vielfalt, Verantwortung und Zukunftskonzepte

In acht Hallen und auf einer Fläche von 47.428 qm netto finden die erwarteten über 48.000 Besucher von BIOFACH und VIVANESS ein umfassendes Angebot aus allen Sortimentsbereichen. Kongress-schwerpunkt sind die Themen Vielfalt und Verantwortung. Deutschland stellt sich der Branche anlässlich der 28. Ausgabe als Land des Jahres unter dem Motto „Bio schafft Zukunft – Building an Organic Future“ vor. Messetrends BIOFACH: Convenience, „Fein(e)-Kost“, Exotische Geschmacksrichtung Kokos, Superfood, Frei von-Produkte und Regionalität. Ebenfalls angesagt: Algen. Zu den Trends der VIVANESS zählen unter anderem Multifunktionalität und vegane Kosmetik. 

Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse: „An vier Messetagen zeigt sich die Bio-Branche erneut in ihrer ganzen Vielfalt. Markt und Messe sind weiter auf Erfolgskurs. Doch es gibt noch mehr Grund zur Freude: Zur 28. BIOFACH präsentiert sich Deutschland als Land des Jahres. Dieses inspiriert die weltweite Bio-Community mit Pioniergeist und Modernität, mit Wachstum und Innovation genauso wie mit Vielfalt und Verantwortung. Letztere zeigt sich genauso im Binnenmarkt wie rund um den Globus und mit zahlreichen internationalen Projekten, die weltweit die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft voranbringen.“

Einsteigen bitte: Bio-Branche lädt zu Deutschlandreise

Wo jährlich die Bio-Welt „zu Gast bei Freunden“ ist, stellt sich in diesem Jahr Deutschland als Land des Jahres dem internationalen Fachpublikum vor. Motto: „Bio schafft Zukunft – Building an Organic Future“. Unter anderem sind die Besucher eingeladen auf eine Reise durch die Bio-Regionen in Deutschland, das mit 736 Ausstellern auf der BIOFACH 2017 präsent ist. Ausgesucht wurden die 65 „Reisestationen“ – Unternehmen und Projekte – durch den nationalen ideellen Träger der BIOFACH, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). Aus 12 Bundesländern kommen die exemplarisch für die deutsche Bio-Branche ausgewählten Aussteller. Nordrhein-Westfalen (15), Bayern (13) und Baden-Württemberg (11) sind dabei zahlenmäßig am stärksten vertreten. Im Kongress lädt das Land des Jahres zu drei Terminen an drei Messetagen: Am 15.02.2017 stellt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Zukunftsstrategie Ökologischer Landbau vor. Am 16.02.2017 wird mit dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen ökologischer Landwirtschaft (BÖLN) das innovative Förderinstrumentarium für die Zukunft der ökologischen Land‑ und Lebensmittelwirtschaft präsentiert. Der Kongressbeitrag am 17.02.2017 steht dann im Zeichen der Frage, was die deutschen Bundesländer für mehr Bio tun. Alle ausgewählten Aussteller und Kongress-Termine unterwww.biofach.de/land-des-jahres. 

Food-Trends zur BIOFACH 2017

771 Produkte wurden 2017 alleine an den beiden Neuheitenständen von BIOFACH (575) und VIVANESS (196) eingereicht. Bei den Lebensmittelnzeichnen sich längerfristige Trends ab wie Convenience, „Fein(e)-Kost“, Exotische Geschmacksrichtung Kokos, Superfood wie Chia, Matcha und Moringa, Frei von-Produkte sowie Regionalität. Ebenfalls angesagt: Algen. Diese finden sich im Sortiment zum Beispiel als Bouillon, Chips oder Salat. 

Alle Produkte an den Neuheitenständen BIOFACH und VIVANESS unter: www.biofach.de/neuheitenstand

Inspiration pur: Neuheiten und Trends

BIOFACH und VIVANESS bieten der Branche auch in diesem Jahr wieder ein umfassendes Angebot aus allen Sortimentsbereichen. Neben den Neuheitenständen der beiden Messen entdecken Facheinkäufer inspirierende Innovationen an den vom Bundesministerium für Wirtschaft geförderten Gemeinschaftsständen der „Deutschen Newcomer“ mit 24 (BIOFACH, www.biofach.de/newcomer) und 10 (VIVANESS, www.vivaness.de/newcomer) Vertretern der jungen Bio-Garde. Start-Ups sowie junge und innovative Naturkosmetik-Hersteller aus aller Welt präsentieren sich auf der Sonderfläche Breeze der VIVANESS (www.vivaness.de/breeze). Sie ist 2017 mit 18 Unternehmen aus 9 Ländern nochmals internationaler geworden. Insgesamt sind auf der VIVANESS 35 Nationen vertreten. 

Erlebniswelten: Produktvielfalt, Verkostungen, Workshops und Networking

Den Produktsegmenten Olivenöl, Wein und Vegan sind 2017 wieder eigene Ausstellungsbereiche gewidmet, die Erlebniswelten. Aus Cook+Talk wird 2017 die Erlebniswelt GASTRONOMIE. Und weil BIOFACH und VIVANESS so viele neue, innovative und inspirierende Produkte präsentieren, gibt es auch eine Vielzahl an Preisverleihungen. Dazu zählen: Best New Product Award BIOFACH und Best New Product Award VIVANESS, der Internationale Weinpreis MUNDUS VINI BIOFACH und der Olive Oil Award. Ein weiteres Highlight ist der Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft, vergeben von Schweisfurth und Lebensbaum Stiftung, AÖL – die Lebensmittelhersteller sowie BIOFACH. 

Wissen erwerben und vertiefen – Menschen vernetzen

BIOFACH bietet Ausstellern und Besuchern die Begegnung mit anderen Branchenvertretern genauso wie Hintergrundwissen und Informationen, und das auf vielfältige Weise. Neben BIOFACH Kongress mit rund 7.000 Teilnehmern in über 100 Terminen ermöglichen unter anderem die Treffpunkte Fachhandel, NGOs und Generation Zukunft Austausch und Networking mit Experten. 

Alles auf einen Blick in Eventplaner und App

Das gesamte Messeprogramm zur individualisierbaren Planung des Messe-Besuchs finden Interessierte im digitalen Eventplaner unter www.biofach.de/programm oder in der App von BIOFACH (www.biofach.de/app). 

Veröffentlichungsdatum: 13.02.2017

Schlagwörter

Bio, Deutschland, Land des Jahres, Biofach, Messe