Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

ILIP präsentiert auf der Fruit Logistica die Revolution Life+

02. Februar 2017

ILIP setzt auf der Fruit Logistica neue Maßstäbe: Aktive Pads, Folie mit Laserperforation und tiefgezogene Schalen: in Halle 3.1, Stand D-07 , das ILIP-System zur Verbesserung der Haltbarkeit von Früchten. Die Testergebnisse werden am 9. Februar in Berlin im Rahmen der Tech Stage präsentiert. 

ILIP präsentiert auf der Fruit Logistica die Revolution Life+

Vom 8. bis 10. Februar präsentiert das Unternehmen in Halle 3.1, Stand D-07, die neue Verpackungslösung für frisches Obst, Life+. Dank modernster Technik, wie innovative tiefgezogene ILIP-Schalen, kombiniert mit aktiven Pads und für die Applikation spezifischer laserperforierter Folie, sorgt Life+ dafür, dass das Produkt länger frisch bleibt sowie sein Gewicht. Und die sensorischen Eigenschaften länger beibehält.

Die mit Life+ erzielten Ergebnisse werden von Luigi Garavaglia, R&D Manager von ILIP, am Donnerstag, den 9. Februar um 13.00 im Rahmen der Tech Stage, dem Raum für technische Neuerungen auf der Fruit Logistica, präsentiert (Halle 8.1 Stand B-22).

Life+ setzt nicht nur für die Verpackungsbranche von Obst und Gemüse neue Maßstäbe, sondern steht zugleich für einen Paradigmenwechsel bei ILIP, das seine Entwicklung vom herkömmlichen Verpackungsanbieter zu einem vollwertigen Partner, der in Zusammenarbeit mit seinen Kunden innovative Lösungen entwickelt, vollendet.

„Mit Life+“, so Roberto Zanichelli, Vertriebs- und Marketingleiter bei ILIP, „bieten wir eine One-Stop-Shop-Lösung für eine innovative Verpackung, die für die drei Aspekte, auf die wir am meisten Wert legen, die passenden Antworten liefert: der Kunde, die ökologische und soziale Verantwortung, der Endverbraucher.

Mit Life+ kann man nämlich das Shelf Life der Produkte und somit die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden deutlich steigern: Die ethisch und ökologisch bedenkliche Lebensmittelverschwendung wird reduziert, der Endverbraucher hat die Gewissheit, dass die Lebensmittelsicherheit verbessert wird, ohne dass die sensorischen Eigenschaften des Produkts verloren gehen. Wir möchten nicht einfach nur ein Produkt anbieten, sondern sind stets um eine wahre Partnerschaft mit unseren Kunden bemüht, um mit ihnen gemeinsam wertschöpfende Lösungen zu entwickeln.“ 

Das neue System basiert auf dem Emap-Prinzip (Equilibrium modified atmosphere packaging), das durch die Wechselwirkung dreier Aspekte für einen ausgewogenen Gasgehalt in der Packung sorgt: aktive Pads, Schalen ohne Perforationen und versiegelbare, laserperforierte Folie.

Für Life+ können zwei verschiedene, in Zusammenarbeit mit der Sirane Group entwickelte, Padsorten verwendet werden: Der saugfähige ANTB-Pad verhindert die Schimmelbildung und die Vermehrung von Bakterien und der ETHA-Pad absorbiert Ethylen und verlangsamt so die Reifung der Früchte.

Das Produktangebot der von ILIP gefertigten Schalen geht über den jüngsten Trend zur gelochten Verpackung hinaus: Es handelt sich um hermetische Behälter, damit die Wirkung der aktiven Pads durch zirkulierende Luft nicht geschmälert wird. Durch eine spezielle Antifog-Behandlung der Schalen beschlagen sie nicht, sodass das verpackte Produkt gut sichtbar ist.

Geschlossen wird die Verpackung mit einer Siegelfolie: Die gemeinsam mit Plastopil entwickelte Folie weist eine mikroskopische Laserperforation auf, die den Austausch von Gasen minimiert, gleichzeitig aber den natürlichen Stoffwechsel der Früchte gewährleistet, um die Fermentation zu unterbinden.

Es ist bereits belegt, dass Life+ die Haltbarkeit und Frische von Früchten wie Beeren, Erdbeeren, Kirschtomaten und Trauben deutlich verlängern kann. Neben wirtschaftlichen und praktischen Vorteilen für die gesamte Produktionskette, passt diese Innovation auch zum Engagement, das ILIP durch seine Teilnahme an der Save-Food-Initiative der FAO und der Messe Düsseldorf zur Bekämpfung von Lebensmittelverschwendungen bekundet.

Veröffentlichungsdatum: 02.02.2017

Schlagwörter

ILIP, Fruit Logistica, Revolution, Life+, Verpackung