Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Xylella: Öffnung der EU für Neupflanzung von Olivenbäumen

30. Januar 2017

Die Öffnung der Europäischen Union (EU) für die Möglichkeit von Neupflanzungen neuer resistenter Olivenhaine in der von Xylella fastidiosa betroffenen Gegend ist eine Reaktion auf das Bestreben zu versuchen, den Olivenerzeugern eine Zukunft zu geben, die drei Jahre keine Einnahmen haben, berichtete Coldiretti.

Bildquelle: Shutterstock.com Oliven
Bildquelle: Shutterstock.com

Das sagte der Präsident von Coldiretti, Roberto Moncalvo, nach der willkommenen Anfrage von dem Landwirtschaftsminister, Maurizio Martina, und der Antwort von dem Gesundheitskommissar Andriukaitis. Das ist ein wichtiges Signal, betonte Moncalvo, sie hoffen, dass sie bald mit der Umsetzung der Entscheidung für die Erzeuger von Salento, genauer der Provinz Lecce, und einem Teil von Taranto und Brindisi beginnen können und die Bäume in den bereits infizierten Gegenden pflanzen.

Die EU eröffnet eine Hoffnung auf wirtschaftliche Erholung und das produktive Recht, wo die Krankheit die gesamten Olivenhaine vernichtete, aber der Wille, neue Pflanzen zu pflanzen ist auch ein klares Signal und zeigt den Wunsch auf Wiederherstellung und zur Wiederbelebung der richtigen Beziehung mit der Umwelt und der Gegend der Leute von Salento.

Quelle: Coldiretti 

Veröffentlichungsdatum: 30.01.2017

Schlagwörter

Xylella, EU, Neupflanzung, Oliven