Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Hafen von Antwerpen: Mehr Fruchthandel auf dem Weg

27. Januar 2017

Der Hafen gibt bekannt, dass die CMA-CGM-Schiffe des NEFWI-Service ab 1. Februar den Hafen von Antwerpen direkt anlaufen werden. Diese Linie Nordeuropa – Frankreich – Westindische Inseln verbindet Nordeuropa mit Guadeloupe und Martinique für europäische Obstimporte, darunter unter anderem Univeg-Bananen.

Foto ©  CMA-CGM
Foto © CMA-CGM

CMA-CGM hat den Rundkurs dieses wöchentlichen Containerservices mit Früchten von Guadeloupe und Martinique zum Vorteil von Antwerpen verändert, sodass die Schiffe nicht länger Zeebrugge und Rotterdam anlaufen. In Antwerpen werden die Früchte von dem BNFW (Belgian New Fruit Wharf / Belgischer Neuer Obstanleger) abgefertigt.

Die Lieferungen, die zuvor über Zeebrugge gingen, waren in jedem Fall für die Weiterlieferung mit dem Binnenschiff (Barge) nach Antwerpen bestimmt. Die Auslassung von Rotterdam als ein Anlaufhafen macht Antwerpen nun zu einer attraktiven Alternative.

Quelle: Port of Antwerpen

Veröffentlichungsdatum: 27.01.2017

Schlagwörter

Hafen von Antwerpen, fruchthandel, Logistik