Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

tegut… steigert den Umsatz um 1,5 % und schließt Restrukturierung erfolgreich ab

19. Januar 2017

tegut… verzeichnet 2016 erneut ein absolutes Umsatzplus. Der Netto-Umsatz der tegut… gute Lebensmittel GmbH & Co. KG stieg zum Vorjahr um 1,5 % auf 996 Mio. Euro (2015, 980,9 Mio. Euro). Die Flächenproduktivität wurde zum vierten Mal in Folge 2016 um 1,2 % gesteigert.

tegut Frankfurt Mailaender-Platz Geschäftsjahr 2016. Foto © tegut
tegut Frankfurt Mailaender-Platz Geschäftsjahr 2016. Foto © tegut

tegut… erwirtschaftet als Vollsortimenter 25, 3% des Umsatzes mit Bioprodukten. Der Umsatz an fair und nachhaltig hergestellten Produkten stieg 2016 überproportional an. Die Anzahl der Märkte belief sich durch die Schließungen und Neueröffnungen zum Ende des Jahres auf 272 (Vorjahr 273). Temporär waren die elf zu revitalisierenden Märkte für die Kunden nicht verfügbar und wurden nach Wiedereröffnung mit einer Umsatzsteigerung von durchschnittlich 10 % sehr gut angenommen. Die Phase der Filial-Revitalisierungen wird 2017 in einen Regelprozess überführt. tegut… hat bis Ende 2016 für Revitalisierungen pro Jahr einen mittleren zweistelligen Millionen-Eurobetrag investiert. Das angestrebte Expansionsziel 2017 sind zehn neue Standorte in bestehendem wie auch neuem Gebiet.

Expansion

2016 wurden acht Märkte neu eröffnet: Drei Supermärkte in Frankfurt und ein Supermarkt in Ansbach. Ein Nahversorger in Dreieich und drei „tegut… Lädchen für alles“ in Marburg-Stadtwald, Leutenberg und Ranis. Geschlossen wurden sieben Standorte: ein Supermarkt in Meiningen und sechs Nahversorger in Bad Homburg, Bad Langensalza, Weimar, Seligenthal, Bischofsheim und Bad Brückenau. 
Auch 2017 werden neun tegut… Märkte revitalisiert und es wird zehn Neueröffnungen geben. Die Revitalisierung des ersten Quartals 2017 ist Burgsinn. Im zweiten Quartal plant tegut... neben den Revitalisierungen in Altenhaßlau und Marburg City noch zwei weitere. Im dritten und vierten Quartal werden jeweils zwei Märkte revitalisiert. Neueröffnungen wird es u.a. in Stuttgart, Frankfurt, Fürth, Kelsterbach und Weimar geben. Insgesamt drei „tegut… Lädchen für alles“ haben in Langenfeld, in Stützerbach und in Jena-Wogau in 2017 den ersten Verkaufstag.

Neuer Logistikstandort

tegut… entwickelt zusammen mit der Stadt Hünfeld einen neuen Logistikstandort im Logistikpark Hünfeld in 2020. Die Gespräche und Planungen sollen 2017 abgeschlossen werden. Das zu erwerbende Grundstück ist 22 Hektar groß und sichert eine zukunftsfähige Logistik im Hinblick auf die angestrebte Expansion.

Investitionen ins Sortiment

2016 schloss tegut… erfolgreich den Umbau des kompletten Sortimentes nach eineinhalb Jahren mit großem Personal- und Zeiteinsatz ab. So wird tegut… dem Kundenwunsch nach einem übersichtlichen, aber umfangreichen und gleichzeitig bewusst gewählten Sortiment gerecht. Abschließend wurden rund 4 300 Produkte aus- und 2 300 Produkte neu eingelistet. Ein tegut… Markt führt nun bis zu 23 000 Artikel, davon rund 3 000 Bioartikel je nach Standort und Größe. Grundlage war der Umbau der Regale entsprechend der neuen Sortimentstiefen und -anordnung inklusive dem Einbau neuer Einrichtungselemente entsprechend dem neuen Ladenkonzept 2014.

Neue Kommunikationsstrategie

Seit November 2016 stärkt tegut… zusammen mit der Berliner Agentur d&p kommunikation die Marke mit neuen Werbemaßnahmen. Unter dem neuen Claim ‚Weil Gutes Freude macht‘ positioniert die Marke selbstbewusst das traditionelle Umweltbewusstsein mit Leichtigkeit und Offenheit in Look und Tonalität. 2017 soll auch die Homepage tegut.com neu gestaltet werden.

Regionalität

tegut… zeichnet seit Sommer 2016 alle regionalen Produkte im Markt aus und orientiert sich dabei an den Kriterien des Regionalfensters. Diese Produkte werden in dem jeweiligen Bundesland, in dem sich der tegut… Markt befindet, produziert. In Hessen kann der Kunde dann sicher sein, dass dieses Produkt aus Hessen stammt. Die erste Hauptzutat und deren landwirtschaftliche Rohstoffe sowie wertgebende Bestandteile sind dann ebenfalls zu 100 % aus Hessen. Der Gewichtsanteil der regionalen Zutat muss mindestens bei 51 % des Endproduktes liegen. Liegt der Anteil der ersten Hauptzutat bei weniger als 51 %, so müssen auch die weiteren Hauptzutaten jeweils zu 100 % aus der definierten Region stammen. Im Markt finden die Kunden die Regalkennzeichnung „aus der Region“.

Vollsortimenter mit Fokus auf Bio

1982 hat tegut… erstmals Bio-Lebensmittel in sein Sortiment aufgenommen und erwirtschaftet heute mit über 3000 Bio-Produkten 25,3 % seines Umsatzes. tegut… betreibt drei unterschiedliche Konzepte: Derzeit 122 Supermärkte (in Eigenregie mit 800 m2 bis 2 500 m2 Verkaufsfläche als Vollsortimenter mit bis zu 23 000 Artikeln), 120 inhabergeführte Nahversorger (mit bis zu 800 m2 Verkaufsfläche und rund 7 500 angebotenen Artikeln) sowie 30 „tegut... Lädchen für alles“ (ab 120 m2 auf dem Land und in Stadtquartieren mit rund 4 200 Produkten zur Nahversorgung).

Veröffentlichungsdatum: 19.01.2017

Schlagwörter

tegut, Umsatz, Restrukturierung, Einzelhandel