Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanische Exporte an nichteuropäische Länder 15% zugenommen

05. Januar 2017

Die spanischen Exporte von Obst und Gemüse an nichteuropäische Drittländer sind von Januar bis Oktober 2016 im Wert um 15% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres auf 455 Millionen Euro gestiegen, was 4,5% der Gesamtverkäufe des Sektors an das Ausland sind. Das ergaben Daten von dem Amt für Zölle und Verbrauchssteuern der Steuerbehörde, weitergeben von FEPEX.

Bildquelle: Shutterstock.com Steinobst
Bildquelle: Shutterstock.com

Der spanische Anteil an den Exporten an nichteuropäische Drittländer hat in dem betrachteten Zeitraum um 0,4% zugenommen, wenn auch mit einer leicht geringeren Menge, die bei 4% der Gesamtmenge mit insgesamt 394.574 Tonnen steht.

Brasilien, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate gehören zu den Hauptzielen in dieser Ländergruppe. Die Lieferungen an Brasilien beliefen sich von Januar bis Oktober 2016 auf 91,9 Millionen EUR, eine Zunahme von 23%, während die Mengen um 18% auf 79.834 Tonnen abnahmen. Die Lieferungen an Saudi-Arabien sind im Wert um 10% und in der Menge um 13% auf je 39 Millionen EUR und 36.692 Tonnen gestiegen und an die Vereinigten Arabischen Emirate um 3% im Wert und 2% in der Menge auf 54,5 Millionen EUR und 50.124 Tonnen.

Kanada ist ein weiteres wichtiges Ziel für spanisches Obst und Gemüse in dieser Ländergruppe mit 33,7 Millionen EUR, der gleiche Wert wie in dem Vorjahreszeitraum, und 24.460 Tonnen (-20%).

Andererseits zeigt die Entwicklung der Verkäufe in China die Öffnung dieses Marktes für andere Produkte mit 14,3 Millionen EUR (+358%) und 12.682 Tonnen (+308%).

Für Fepex ist die breitere Streuung der Verkäufe im Ausland eine der strategischen Herausforderungen des Obst- und Gemüsesektors. Aus diesem Grund ist eine der Maßnahmen, die 2017 entwickelt werden, die Steuerung der Hilfe für Drittlandimporteure auf der internationalen Messe Fruit Attraction, deren neunte Ausgabe zusammen mit der IFEMA organisiert wird und vom 18. bis 20. Oktober stattfindet.

Quelle: Fepex

Veröffentlichungsdatum: 05.01.2017

Schlagwörter

Exporte, nichteuropäische, Länder, fruchthandel