Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Eurostat: Verzehr von Obst und Gemüse in der EU

20. Dezember 2016

Jede siebte Person im Alter ab 15 Jahren isst mindestens 5 Portionen Obst oder Gemüse pro Tag. Für jede dritte Person stehen Obst und Gemüse jedoch nicht täglich auf dem Speiseplan. Dies ist die von der EU-weiten Kampagne „5 am Tag“ empfohlene Verzehrmenge, die sich auf eine Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation stützt, welche den täglichen Verzehr von „mindestens 400 g Obst und Gemüse (ohne Kartoffeln und anderes stärkehaltiges Knollengemüse)“ befürwortet.

Quelle © ec.europa.eu/eurostat
Grafik: Anteil der EU-Bevölkerung, der täglich mindestens 5 Portionen Obst oder Gemüse verzehrt, 2014, (% der Bevölkerung im Alter von mindestens 15 Jahren). Irland: Daten nicht verfügbar. Quelle © ec.europa.eu/eurostat

Der regelmäßige Verzehr von Obst und Gemüse gilt als wichtiger Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. In der Europäischen Union (EU) nahm im Jahr 2014 jedoch etwas mehr als ein Drittel (34,4%) der Bevölkerung im Alter von mindestens 15 Jahren nicht täglich Obst und Gemüse zu sich, während weniger als 15% (14,1%) auf mindestens fünf Portionen pro Tag kamen. 

Was den täglichen Verzehr von Obst und Gemüse betrifft, gestaltet sich die Situation in den EU-Mitgliedstaaten sehr unterschiedlich: In Rumänien beträgt der Anteil der ab 15-Jährigen, die nicht täglich Obst und Gemüse verzehren, fast zwei Drittel (65,1%), in Belgien hingegen nur etwas mehr als 15% (16,5%). Auf der anderen Seite variiert der Anteil der Personen, die mindestens fünf Portionen pro Tag essen, von einem Drittel im Vereinigten Königreich (33,1%) bis zu weniger als 5% in Rumänien (3,5%) und Bulgarien (4,4%).

Der tägliche Verzehr von Obst und Gemüse ist bei Männern und Frauen unterschiedlich und scheint darüber hinaus auch vom Bildungsniveau beeinflusst zu werden. Je höher der Bildungsgrad, desto höher ist der Anteil der Bevölkerung, der sich nach der Empfehlung „5 am Tag“ richtet.

Diese der Europäischen Gesundheitsbefragung entnommenen Informationen werden von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union anlässlich des Welternährungstags (16. Oktober) veröffentlicht. Anteil der EU-Bevölkerung, der täglich mindestens 5 Portionen Obst oder Gemüse verzehrt, 2014 (% der Bevölkerung im Alter von mindestens 15 Jahren)

Über die Hälfte der Bevölkerung in Rumänien und Bulgarien isst nicht täglich Obst oder Gemüse Unter den EU-Mitgliedstaaten war der Anteil der ab 15-Jährigen, die nicht täglich Obst oder Gemüse verzehren, in Belgien (16,1%) am niedrigsten, gefolgt von Portugal (20,7%), dem Vereinigten Königreich (21,3%), Italien (23,0%), Spanien (25,0%), Slowenien (27,0%), Kroatien (27,5%) und Griechenland (30,1%). Hingegen verzehrte über die Hälfte der Bevölkerung in dieser Altersgruppe nicht täglich Obst oder Gemüse in Rumänien (65,1%) und Bulgarien (58,6%). Darauf folgten Lettland (48,5%), die Slowakei (46,6%), die Tschechische Republik (46,3%), die Niederlande (45,9%) und Deutschland (45,2%).

„5 am Tag“: Höchster Anteil im Vereinigten Königreich, Dänemark und den Niederlanden

Ein Drittel der Bevölkerung im Alter von 15 Jahren oder älter im Vereinigten Königreich (33,1%) verzehrte täglich mindestens fünf Portionen Obst oder Gemüse. In Dänemark (25,9%) und den Niederlanden (25,0%) war es je ein Viertel der Bevölkerung. Rumänien (3,5%), Bulgarien (4,4%), Kroatien (7,0%), Österreich (7,2%), Slowenien (7,5%) und Griechenland (7,8%) verzeichneten in Bezug auf den Verzehr von mindestens fünf Portionen Obst oder Gemüse pro Tag hingegen die niedrigsten Anteile. Auf EU-Ebene folgte im Jahr 2014 jeder Siebte im Alter von 15 Jahren oder älter (14,1%) der Empfehlung „5 am Tag“.

Quelle: ec.europa.eu/eurostat

Veröffentlichungsdatum: 20.12.2016

Schlagwörter

Eurostat, Verzehr, Obst, gemüse, EU, Statistik, Studie