Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Frankreich: Saint-Charles Export auf einer Mission zu seinem ersten Abnehmer – Deutschland

16. Dezember 2016

Saint-Charles Export ist ein Zusammenschluss kleiner und mittelständischer Betriebe für die Exporttätigkeit. Ein Team von Fachleuten aus dem Obst- und Gemüsesektor, Transport- und Logistiksektor, Mitglieder von Saint-Charles Export, reiste nach Deutschland, wobei sie von dem Geschäftsführer für Dienstleistungen, Cyril Gornes, dem Präsidenten von Saint-Charles Export, Julien Batlle, als Vertreter der lokalen Produktion, dem Direktor von Coop France LR, Christian Soler, als Vertreter der regionalen Landwirtschaftskooperation, dem Präsidenten von SNIFL, Henri Ribes, der die Produktion innerhalb und außerhalb der Gemeinschaft vertrat, dem Präsidenten von FNTR-FNTV 66, Laurent Medina, für de Transport und Logistiksektor, begleitet wurden.

Bildquelle: Shutterstock.com WAssermelonen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die 3-tägige Reise (27.-30. November) begann in Hamburg und endete in Kehl, über Bremen, Düsseldorf, Leverkusen, Wesseling, Neu-Ulm und Stuttgart. Es gab ein Dutzend Treffen, die mit Importeuren und Käufern von deutschen Supermärkten organisiert wurden.

Deutschland ist der Menge nach der Abnehmer Nummer eins von der Plattform Saint-Charles Export. Die Lieferungen an dieses Land haben seit 2007 um 96% zugenommen, wo Saint-Charles Export den Betrieb aufnahm. Geliefert werden vor allem Tomaten, Kohl, Blumenkohl, Zucchini, Wassermelonen Clementinen, Nektarinen, Aprikosen, Salat, Gurken. Von besonderem Interesse war für die getroffenen Käufer die Möglichkeit der Gruppierung von Perpignan mit Produkten allen Ursprungs.

Mehr Informationen über die Plattform: www.public-saintcharlesinternational.com/de/saint-charles-export-4           
Quelle: fructidor.com

Veröffentlichungsdatum: 16.12.2016

Schlagwörter

Frankreich, Saint-Charles Export, Mission, Abnehmer, Deutschland