Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Bericht von L2 stuft digitale Gewinner und Verlierer des europäischen Einzelhandels ein

12. Dezember 2016

Der Digital IQ Index®: Retail Europe 2016 von L2 Inc, der diese Woche herauskam, misst die Benchmarks der digitalen Kompetenzen von 58 europäischen Einzelhändlern, die in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien tätig sind.

Bildquelle: Shutterstock.com Studie Einzelhandel
Bildquelle: Shutterstock.com

Das Verfahren des Digital IQ Index® stuft die Markenperformance entlang der Erlebnisse der Konsumenten ein (Website und E-Commerce, digitales Marketing, Sozialnetzwerke und Mobilgeräte) und klassifiziert die 58 Indexmarken als: genial, gut, durchschnittlich, problematisch und schwach (Genius, Gifted, Average, Challenged, Feeble). Der Bericht deckt eine Reihe Sektoren ab, darunter im Einzelhandel speziell Lebensmittelgeschäfte, Non-Food und SB-Warenhäuser und umfasst datenbasierte Analysen und Erkenntnisse über die digitalen Trends, Innovationen und Best Practices in allen fünf Märkten.

"Die Marktbedingungen werden schwieriger und haben so im europäischen Einzelhandel zu einem digitalen Aufrüsten geführt", sagte Simon Birkenhead, European Managing Director von L2. "Großbritannien ist führend im Bereich des Lebensmittelhandels im Internet, aber andere Länder Europas scheinen jetzt aufzuholen. Einzelhändler in Deutschland, Italien und Spanien liegen jedoch gegenüber Großbritannien und Frankreich in den Kapazitäten bei E-Commerce und Omnichannel deutlich zurück. Dies lässt eine Lücke, um deren Füllung Amazon sich sehr bemüht.

Im Bericht finden sich unter anderem Fallstudien der folgenden Marken: Argos, B&Q, DM, Edeka, Samsung und Tesco. https://www.l2inc.com

Quelle: Ots/PRNewswire / L2

Veröffentlichungsdatum: 12.12.2016

Schlagwörter

L2, Digital, Europa, Einzelhandel, Studie