Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU: Debatte zum Schutz der Erzeuger gegen steigende Risiken in Landwirtschaftssektor

22. November 2016

Im Einsatz gegen steigende Risiken diskutierten Copa & Cogeca letzte Woche in Brüssel mit der EU-Kommission und Mitgliedern des Europäischen Parlaments mögliche Wege, um bei dem Schutz von Erzeugern gegen Risiken in der Landwirtschaft, wie schlechte Wetterbedingungen, Schädlinge und Krankheiten sowie größere Marktschwankungen, zu helfen.

Foto: Copa & Cogeca
Foto: Copa & Cogeca

Sprecher auf der Veranstaltung betonten die Tatsache, dass sich die Erzeuger steigenden Herausforderungen stellen müssen, die von höheren Preisschwankungen bis zu extremen Wetterereignissen reichen. Sie sind auch vielen Faktoren ausgesetzt, die ihre Verwundbarkeit für spezielle Risiken und Risiken erhöhen, die außerhalb ihrer Kontrolle liegen. Der Workshop blickte folglich auf verschiedene Optionen, um die Erzeuger gegen Risiken in der Landwirtschaft zu schützen.

Der Workshop wurde organisiert, um ein besseres Verständnis für den aktuellen Stand der Umsetzung der Maßnahmen zur Risikokontrolle in der EU unter der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) und dafür zu bekommen, wie die Aufnahme solcher Maßnahmen verbessert werden kann. Ein Podium an Experten diskutierte die Rolle, die Risikokontrollsysteme in der zukünftigen GAP spielen können.

www.copa-cogeca.eu 

Veröffentlichungsdatum: 22.11.2016

Schlagwörter

EU, Debatte, Schutz, Erzeuger, Risiken, Landwirtschaftssektor