Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Frankreich: Kartoffeln – CNIPT fordert Vorausplanung für Gleichgewicht auf dem Markt

02. November 2016

Um ein günstiges Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage in dem Sektor zu erhalten, rät CNIPT in einer Mitteilung dringend dazu, jetzt vorausschauend zu handeln. Die Vorausplanung der Aussaat 2017 muss umsichtig und in Verbindung mit den Marktbedürfnissen entschieden werden. 

Bildquelle: Shutterstock.com  Kartoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Nur das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage wird ordentliche Einnahmen für die Produktion, gute Arbeitsbedingungen für Händler/Verpacker und Industrie sicherstellen sowie die Verbraucher zufriedenstellen.

Die Klimabedingungen im Sommer 2016 haben sich sehr auf die Leistung des Lagerkartoffelertrages ausgewirkt. Den neusten Stichproben von UNPT-CNIPT zufolge, werden die Erträge rund 10% geringer als im Vorjahr sein. Nur dieser Ertragsverlust verhindert eine Überproduktion, die durch eine größere Aussaat entsteht. Der Anstieg der Produktionsfläche von Konsumkartoffeln (ausgenommen Setzlinge und Stärke) auf nationaler Ebene betrug dieses Jahr 5,3% gegenüber 2015 (+7,2% gegenüber dem Fünfjahresdurchschnitt). Auf der Ebene der NEPG-Länder belief sich der Jahresanstieg auf 4,8% (+3,6% gegenüber dem Fünfjahresdurchschnitt).

Ausgehend von günstigen Wetterbedingungen war das Marktgleichgewicht dieses Jahr gestört und die Marktbedingungen waren sehr schwierig. Aufgrund des Rekords durch ein Überangebot 2014 bei einer Ernte von 6 Millionen Tonnen in Frankreich infolge einer größeren Anbaufläche (über 120.000 ha gepflanzte Kartoffeln) und außergewöhnlicher Leistung wurde ein Zusammenbruch des Marktes und eine tiefe Depression in dem Sektor verursacht.

2016 belief sich die Aussaat in Frankreich auf rund 125.000 ha, während der Markt die Kartoffeln nicht aufnehmen kann, die sich unter normalen klimatischen Bedingungen auf grob 115.000 ha belaufen. Dank der Kommunikationsbemühungen des Sektors durch CNIPT hat sich der inländische Markt für Konsumkartoffeln in den letzten Jahren bei rund 1,2 Millionen Tonnen stabilisiert. Die Nachfrage der inländischen Industrie hat zugenommen und liegt bei aktuell rund 1,2 Millionen Tonnen Kartoffeln aus französischer Produktion. Der Export beläuft sich auf über 2 Millionen Tonnen. Die Nachfrage nach Kartoffeln mit Konsumqualität ist etwas weniger als 5 Millionen Tonnen. Das sollte die Industrie veranlassen, auf eine Produktion zu achten, die sich streng an den Marktbedingungen orientiert.  

Quelle: vegetable.fr/Cnipt

Veröffentlichungsdatum: 02.11.2016

Schlagwörter

Frankreich, Kartoffeln, CNIPT, Vorausplanung, Gleichgewicht, Markt