Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Fruit Logistica: Sind Gastro-Konzepte die Rettung für den Supermarkt?

26. Oktober 2016

Wir erleben derzeit einen grundsätzlichen Kulturwandel im deutschen Handel. Der Internetriese Amazon steht mit seinem Frische-Lieferdienst in den Startlöchern. Zudem rüsten die Discounter auf. Das Ladendesign wird edler, das Sortiment größer.

Bildquelle: Shutterstock.com Supermarkt
Bildquelle: Shutterstock.com

Es stellt sich die Frage, wie klassische Supermärkte mit diesen Veränderungen umgehen, um in dem harten Verdrängungswettbewerb ihre Position zu halten oder sogar auszubauen. Ein Lösungsansatz sind innovative Gastro-Konzepte, die den Supermarkt zu einem Ort der Begegnung, der Entspannung und des Genusses machen. Rewe-Kaufmann Friedhelm Dornseifer beispielsweise sieht darin große Chancen und Umsatzpotentiale: „Gastronomie und Convenience sind für uns Kaufleute zur Abgrenzung vom Discount von essenzieller Bedeutung. Wir können überhaupt nur noch dann ein Umsatzplus erwirtschaften, wenn wir unseren Lebensmitteln Dienstleistungen hinzufügen", so Dornseifer.

Auch Rewe-Chef Alain Caparros beschrieb kürzlich die Notwendigkeit einer veränderten Art des Verkaufens in einem Spiegel-Interview. „Wir müssen uns neu erfinden. Wir müssen unsere Läden wieder zu Erlebniswelten machen. In Zukunft werden wir keine Kunden mehr haben, sondern Gäste“, so Caparros. Und weiter: „Ich weiß weder, wo der Zug hinfährt, noch wie schnell. Ich weiß nur eines ganz sicher: Wir müssen dabei sein.“

Dabei sein sollte man auch auf der Fruit Logistica, die im kommenden Jahr vom 8. bis 10. Februar in Berlin stattfindet. „Denn dort werden Innovationen vorgestellt, Trends diskutiert und Kontakte geknüpft“, betont Wilfried Wollbold, Global Brand Manager der Fruit Logistica.

logo

Fruit Logistica Berlin – 8. bis 10. Februar 2017
Fresh Business Opportunities
 

Veröffentlichungsdatum: 26.10.2016

Schlagwörter

Fruit Logistica, Gastro-Konzepte, Rettung, Supermarkt