Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Österreichische Kartoffelernte neigt sich dem Ende zu

24. Oktober 2016

Bei entsprechenden Rodebedingungen sollten bis Ende dieser Woche in Nieder- und Oberösterreich auch die letzten Speiseerdäpfel aus dem Boden geholt werden können. Vor allem die letzten Partien hatten teilweise sehr stark unter Drahtwurmbefall zu leiden, wie das Agrarisches Informationszentrum aiz.info berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Nicht mehr alle Partien waren für eine Abpackung geeignet. Insgesamt sind die Lager bei den Händlern und zusätzliche temporäre Lager bei den Landwirten gut gefüllt, teilt die Interessensgemeinschaft Erdäpfelbau laut aiz.info mit.

An der Marktlage hat sich gegenüber der Vorwoche nichts geändert. Der Absatz im In- wie im Ausland verläuft relativ ruhig. Ähnlich unverändert ist die Preissituation: Mittelfallende Ware wird meist um 12 Euro/100 kg übernommen, für Übergrößen werden 8 Euro gezahlt. Für kleinpackungsfähige Premiumware mit AMA-Gütesiegel werden unverändert 15 Euro erlöst. Auch die Ernte an Erdäpfeln aus biologischem Landbau ist abgeschlossen. Durch frühzeitigen Krautfäule-Befall konnten bei den Bioerdäpfeln heuer nur durchschnittliche Erntemengen eingebracht werden. Mit der Qualität der Ware zeigen sich die Händler zufrieden. Neben dem kontinuierlichen Absatz im Inland wurden auch schon erste Verladungen nach Deutschland getätigt.

Quelle: aiz.info

Veröffentlichungsdatum: 24.10.2016

Schlagwörter

Kartoffel, Ernte